Goodyear-Dunlop unterstützt die Lebenshilfe Gießen


Seit vielen Jahren sammelt die Lebenshilfe Gießen Spenden für Menschen mit Behinderung.  Goodyear-Dunlop hat das Projekt nun in Hanau mit einem Scheck in Höhe von 12 000 Euro unterstützt.

Dr. Rainer Landwehr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH übergab die Spende an Reinhard Schade von der Lebenshilfe Gießen.
Die Spende der Goodyear-Dunlop fließt in die Entwicklung des „Kompetenzzentrums berufliche Bildung“. Diese neue Einrichtung bietet Menschen mit Behinderung eine Vielzahl von Angeboten zur beruflichen Orientierung, Qualifizierung und Vermittlung an. Dabei werden die Teilnehmer in ihren Interessen und Neigungen bestärkt, auf einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben vorbereitet und während der Übergangszeit unterstützt. Dr. Rainer Landwehr: „Bereits seit einigen Jahren unterstützen wir die Lebenshilfe Gießen bei der Förderung von Menschen mit geistiger, psychischer und Mehrfachbehinderung. Nach dem historischen Dunlop-Bus L319 haben wir zusammen mit der Lebenshilfe Gießen nun mit dem VW Fridolin ein weiteres Schätzchen auf die Beine gestellt, das der bekannten Oldtimerspendenaktion der Lebenshilfe zu Gute kommen wird.“ Der VW Typ 147, mit dem Spitzname Fridolin, wurde 1974 mit „Schweizer-Post“-Spezifikation ausgeliefert. Im Einsatz war Fridolin schon bei verschiedenen Oldtimer Rallyes wie beispielsweise der Rallye Hamburg-Berlin-Klassik. Das nostalgische Dunlop-Design im schlichten Orange entschieden die Leser der Zeitschrift „Auto Bild Klassik“.