Gutachten – Neue Oldtimer-Bewertungen durch den GTÜ


Mit der Oldtimerbewertung nach „System GTÜ“ bringt die Gesellschaft fĂŒr Technische Überwachung (GTÜ) eine neue Produktfamilie im nichtamtlichen Bereich auf den Markt.


Zum Start bietet die GTÜ allen Oldtimerbesitzern zwei Produkte an: ein sogenanntes Kurzgutachten, das hauptsĂ€chlich zur Versicherungseinstufung fĂŒr den gewöhnlichen Kaskofall dient, sowie ein detailliertes GTÜ-Wertgutachten fĂŒr Kauf oder Verkauf, Schadenfall oder Restaurierungsbegleitung. Mit dem online verfĂŒgbaren Oldtimer- und Expertenservice und einer umfassenden Datenbank verfĂŒgt die GTÜ ĂŒber die entsprechende Wissensbasis zur Feststellung der OriginalitĂ€t, der Historie und des Werts eines Klassikers.
Beim Kurzgutachten nach „System GTÜ“ nimmt der auf Oldtimer spezialisierte SachverstĂ€ndige eine Identifikation des Fahrzeugs vor. Danach folgt eine Ă€ußere Inaugenscheinnahme des Komplettfahrzeugs mit Messung der Lackschichtdicke sowie die Begutachtung von Unterboden, Achsen und Bremsanlage. Eine Funktionskontrolle im Stand sowie eine kurze Rangierfahrt runden das Kurzgutachten ab. Der Umfang des GTÜ-Gutachtens geht ĂŒber andere Kurzgutachten hinaus. Die Kosten fĂŒr das Kurzgutachten belaufen sich auf ca. 150 Euro.

Beim detaillierten Wertgutachten nach „System GTÜ“ werden die Punkte des Kurzgutachtens durch eine ausfĂŒhrliche Sicht- und FunktionsprĂŒfung aller Fahrzeugbaugruppen (Fahrwerk, Lenkung, Karosserie, Bodengruppe, Licht/Elektrik, Motor/Antrieb und Abgasanlage), einer Beschreibung der Fahrzeug- und Markengeschichte gemĂ€ĂŸ den Angaben des Auftraggebers zu Historie und IdentitĂ€t sowie durch eine aussagekrĂ€ftige Probefahrt ergĂ€nzt. Eine umfangreiche Fotodokumentation rundet das detaillierte Gutachten ab. Das GTÜ-Wertgutachten beinhaltet grundsĂ€tzlich sowohl den Markt- als auch den Wiederbeschaffungswert des begutachteten Fahrzeugs. Dieses wird ab 300 Euro angeboten.
Wie der GTÜ berichtet, begutachtet und ermittelt ein GTÜ-Oldtimerexperte das vorgestellte Fahrzeug und gibt ihm eine Zustandsnote. Unter BerĂŒcksichtigung der individuellen Besonderheiten des konkret besichtigten Fahrzeugs und des aktuellen Marktumfelds ermittelt der SachverstĂ€ndige den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs. Die vom unabhĂ€ngigen SachverstĂ€ndigen ermittelten Punkte wie Zustand (technisch, optisch), OriginalitĂ€t (Baugruppen, Lack) und Echtheit (Motor- und Fahrgestellnummer, Fahrzeugpapiere), ergeben in ihrer Summe ein objektives Ergebnis fĂŒr das Gutachten.