Hampton Court Palace: 100 Jahre Bentley beim Concours of Elegance


Der Concours of Elegance feiert in diesem Jahr das 100-jhrige Bestehen von Bentley mit einer Prsentation der Fahrzeuge, die die Bentley-Legende sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke begrndet haben.

Vom ersten Bentley bis zu der State Limousine der Queen geht es auf dem Gelnde des Hampton Court Palace auf eine Reise durch unglaubliche 100 Jahre Bentley.

Beim Concours of Elegance sind die wichtigsten Motorsport-Bentleys dabei. Mit dem 3 Liter begann die Legende auf der Strecke, als ein Exemplar 1923 privat fr das 24-Stunden-Rennen von Le Mans eingetragen wurde. Grnder W.O. Bentley nahm in letzter Minute teil, war berzeugt, dass das Rennen verrckt war, sah jedoch, wie der 3-Liter-Motor einen Rundenrekord aufstellte und, durch ein Loch im Benzintank behindert, den vierten Gesamtrang belegte. Genau dieses Auto kommt im September zum Concours of Elegance.

Im darauffolgenden Jahr, 1924, kehrte Bentley mit einem 3 Liter nach Le Mans zurck und gewann. Spter schrieb Bentley in Le Mans mit dem Speed Six „Old Number One“, der als erstes Auto das Rennen in den Jahren 29 und 30 hintereinander gewann, weiter Geschichte.

Zu den legendren Rennern gehrt auch das Auto, mit dessen Hilfe Bentleys Ruf im Streben nach Geschwindigkeit etabliert wurde. Der Bentley 4,5 Liter Blower No.1, gefahren von Tim Birkin. Die Concours of Elegance-Vorveranstaltung Tour of Norfolk wird diesem groartigen Bentley-Rennfahrer mit einem Besuch seiner letzten Ruhesttte huldigen.

Viele der Rennen von Bentley wurden von einer wohlhabenden Gruppe junger Autofahrer gefahren, die als Bentley Boys bekannt wurden. Aber ihre Rennen hielten sich nicht immer an die Strecke – tatschlich war einer der bekanntesten Gegner ein Zug. Genauer gesagt, Le Train Bleu.

Woolf Barnato, der einzige Mann mit einem Triple in Le Mans (drei Starts, drei Siege), setzte 1930 200, um Le Train Bleu zwischen St. Raphael und Calais in seinem Bentley hinter sich zu lassen. Nicht nur das, er wettete auch, dass er nach London zurckkommen knnte, bevor der Zug sein Ziel in Calais erreichte. Barnato reiste in Rekordzeit die 870 Meilen nach Calais (um seine Tankstopps im Voraus einzurichten), stieg in einen Dampfer und fuhr mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von etwas mehr als 70 km / h nach London. Unntig zu erwhnen, dass Barnato vier Minuten vor der Ankunft des Zuges in Calais in London parkte.

Trotz einiger Kontroversen darber, in welchem Auto Barnato das Rennen absolvierte, bleibt der von Bentley gebaute Speed Six Gurney Nutting eng mit dem Rennen verbunden und ist mglicherweise der legendrste Straen-Bentley. Besucher von Concours of Elegance knnen dieses Stck Geschichte hautnah erleben.

Und dann natrlich die State Limousine. Das offizielle Auto Ihrer Majestt der Queen. Die 2002 vorgestellte, auf dem Arnage R basierende State Limousine wurde von Mulliner mit einem mageschneiderten Karosserie- und Innenraumdesign ausgestattet, zu dem unter anderem ein verlngerter Radstand und eine erhhte Dachlinie gehren. Es gibt nur zwei Bentley State Limousinen, eine davon wird in den Fountain Gardens des Hampton Court Palace fr die diesjhrigen Concours of Elegance ausgestellt.

Weitere Infos unter http://www.concoursofelegance.co.uk//