Hampton Court Palace: LegendÀre Oldtimer beim Schaulauf


Ein Fest automobiler Eleganz ist der Concours of Elegance im Hampton Court Palace. Ein paar der spektakulÀren Autos, die sich der Bewertung der Jury stellen, wurden schon vorab veröffentlicht. Vom 31. August bis zum 2. September werden mehr als 60 der seltensten und exklusivsten Autos gezeigt, die je produziert wurden.

Von legendĂ€ren Automobilen aus der Zeit vor 1900 bis hin zu limitierten Sport- und Supersportwagen des 21. Jahrhunderts – jeder der teilnehmenden Wagen des Concours of Elegance hat eine bemerkenswerte Geschichte zu erzĂ€hlen. Hier sind nur acht der Highlights:

1913 Renault Typ DP Coupé Chauffeur
Dieses markante 95 Jahre alte Auto ist einzigartig in seiner OriginalitĂ€t. Jedes einzelne Karosserieblech und jede Innenverkleidung ist so wie es war, als es gebaut wurde. Es ist von Anbeginn im Familienbesitz und wurde nie verkauft. Ein einwandfreies StĂŒck Geschichte, mit drei Arten von Beleuchtung: Gas fĂŒr die Scheinwerfer, elektrisch fĂŒr den Innenraum und Öl fĂŒr die hintere rote Lampe.

1920 Ballot 3/8 LC
Nur vier dieser 3-Liter-8-Zylinder-Autos wurden in den 1920er Jahren fĂŒr Spitzen-Grand-Prix-Rennen produziert. Dieses Exemplar hat eine tadellose Geschichte. Im Jahr 1921 gewann es den ersten Grand Prix von Italien, und es war auch im Besitz von Sir Malcolm Campbell, der es 1923 in Brooklands zu Höchstleistungen pilotierte.

1929 Mercedes S-Type Barker Tourer ‚Boat Tail‘
Dieses einzigartige Auto erscheint zum ersten Mal seit 1958 in Großbritannien, als es im Besitz des MitbegrĂŒnders des britischen Racing Driver Club Earl Howe war. Dieses Auto wurde mit einer revolutionĂ€ren Karosserie ausgestattet, mit einer leichten und aerodynamischen HĂŒlle mit einzigartigen, von Flugzeugen inspirierten Aluminium-Seitenschalen des englischen Karosseriebauers Barker.

1929 Rolls-Royce Phantom I Brewster ‚Golden Riviera‘
Alle Rolls-Royce sind etwas Besonderes, aber einige sind einzigartig. Dieses Beispiel ist eines von zehn gebauten Riviera Phantom I Exemplaren, aber es ist das einzige Beispiel, das der Besitzer mit einer vergoldeten Außenverkleidung ausstatten lies. Gekauft von Irene Schoelkopf Carman im Jahr 1929, kommt es auch mit ein paar ihrer anderen ‚optionalen Extras‘, darunter ein Dunhill-Feuerzeug, eine Gegensprechanlage fĂŒr die Kommunikation mit dem Fahrer und ein Spiegelpolster.

1954 Jaguar XK120 Pininfarina
Dieser Jaguar XK120 ist einzigartig, da er der einzige ist, der von Pininfarina gebaut wurde. 1954 ging er direkt von der Jaguar-Fabrik in Coventry nach Italien, um dort seine schöne Karosserie zu erhalten, bevor er 1955 auf dem Genfer Autosalon gezeigt wurde. Dieses Auto wurde vor kurzem Gegenstand einer 6750-stĂŒndigen Restaurierung durch Classic Motor Cars. Jetzte ist es genau so, wie es Pininfarina in den 50er Jahren verlassen hat.

1957 Ferrari 500 TRC von Scaglietti
Diese 500 TRC, oder „Testa Rossa C“ genannt, ist einer der schönsten Ferraris, die jemals gebaut wurde, benannt nach den FIA Renn-Regeln „C“. Dieses besondere Beispiel ist der letzte hergestellte TRC und der letzte jemals mit einem Vierzylinder produzierte Ferrari. Er bringt auch eine eindrucksvolle Renngeschichte, einschließlich Klassensiege bei den beiden 12 Stunden von Sebring und den 24 Stunden von Le Mans mit.

1992 Jaguar XJ220
Jaguars erstes 200-Meilen-Auto, der XJ220, beeindruckt immer noch wie sonst kaum ein anderes Fahrzeug auf der Straße. UrsprĂŒnglich mit einem V12 und Allradantrieb ausgestattet, wurde er schließlich mit einem Twin-Turbo-V6 und einem Heckantrieb ausgeliefert – aber die Leistung war immer noch berauschend. In der Tat war der XJ220 das schnellste Auto der Welt, mit einer Geschwindigkeit von 212.3mph auf der Nardo-Teststrecke. Nur 281 wurden jemals gebaut.