Hampton Court Palace: LegendÀre Rennsportwagen


Hampton Court Palace wird vom 31. August bis zum 2. September Gastgeber fĂŒr eine Auswahl von globalen Langstrecken-Legenden sein. Unter mehr als sechzig der seltensten Autos, sind eine Reihe von Motorsport-Ikonen zu sehen, angefĂŒhrt vom Porsche 917K von Steve McQueen im inzwischen historischen Film Le Mans. Aber dieses Auto war mehr als nur ein Leinwand-Star, es war ein wirklich erfolgreicher Rennwagen auf der Strecke. Obwohl es wĂ€hrend der Dreharbeiten fĂŒr Le Mans beschĂ€digt wurde, wurde es mit einem anderen Chassis wieder aufgebaut und gewann 1971 in Daytona, Monza, dem Österreichring, Spa und Monthlery.

Besucher des Concours of Elegance haben außerdem die Möglichkeit, den legendĂ€ren Mercedes CLK LM zu sehen. Der LM basierte auf dem CLK GTR, der sowohl 1997 als auch 1998 die FIA GT Meisterschaft gewann, aber mit einigen Revisionen. Ausgestattet mit einem V8 Motor, der eher fĂŒr lĂ€ngere Geschwindigkeiten als der GTR V12 geeignet ist, sowie einem neuen Aerodynamik-Paket wurde er speziell fĂŒr 24 Stunden in Le Mans entwickelt. Doch trotz der beiden Autos, die sich wĂ€hrend der 24 Stunden von Le Mans 1997 auf die PlĂ€tze 1 und 3 qualifizierten, schieden beide mit Motorschaden aus. Keine Motorsport-Feier wĂ€re ohne den legendĂ€ren Ford GT40 komplett, und beim Concours of Elegance wird ein Auto im Gulf-Design in der Kategorie Wettbewerb Sportwagen mit einem 4,7-Liter-Motor zeigen. Genau dieses Auto wurde von Paul Hawkins gefahren und David Hobbs auf den vierten Platz beim Spa 1000km Rennen.