Honda USA: Wiedergeburt eines Klassikers


Kurz nach der Erffnung der amerikanischen Honda Motor Co., Inc. (AHM) im Jahr 1959 kaufte das Unternehmen eine kleine Flotte von Chevy-Pickups, um Motorrder an seine jungen Hndler in ganz Sdkalifornien zu liefern.
Einer dieser Lastwagen ist auf einem historischen Foto um 1961 vor AHMs ursprnglichem Bro in 4077 Pico Blvd in Los Angeles abgebildet. Honda USA unterstrich die Bedeutung dieser frhen Zeit und restaurierte einen Lastwagen, der dem auf dem alten Foto authentisch entspricht. Damit feierte sie das 60-jhrige Bestehen des Unternehmens.

Mit Hilfe von US-amerikanischen Archiven und den Erinnerungen pensionierter Honda-Mitarbeiter wurde ein 1961er Chevy-Tonnen-Pickup sorgfltig restauriert. Dabei wurde das ursprngliche Lackschema nachgebildet, das von Verkufern verwendet wurde, die Motorrder an Hndler ausliefern. Diese gut erkennbaren Lastwagen halfen Honda in den USA schnell Fu zu fassen. Bis 1965 war Honda die meistverkaufte Motorradmarke in Amerika mit einem Marktanteil von fast 72 Prozent.

Um den Spezial-Lkw fr sein Debt anlsslich des 60-jhrigen Jubilums vorzubereiten, erhielt er eine milde mechanische Auffrischung sowie eine neue, werksseitig korrekte weie Farbe und handbemalte Grafiken wie die Originale. Zwei Oldtimer-Motorrder, ein Honda 50 und ein CB160, wie sie ursprnglich in den Lastwagen befrdert wurden, befinden sich auf der Ladeflche. Das fertige Paket ist jetzt in der Lobby des Hauptsitzes von American Honda in Torrance, Kalifornien, zu sehen.

Geplant ist auch die SEMA Show 2019 und andere Veranstaltungen im ganzen Land sowie klassische Fahrzeugveranstaltungen in Sdkalifornien zu besuchen. Letztendlich wird der Truck seinen Weg zur amerikanischen Honda Collection Hall in Torrance finden, wo er vor einem Replikat des ursprnglichen Bros des Unternehmens in Los Angeles inszeniert wird.