Indien: Oldtimer fĂŒr Tourismus


Um das Bewusstsein fĂŒr historisches Automobilgut zu schĂ€rfen, grĂŒndete 2011 der GeschĂ€ftsmann Madan Mohan den Event „21 Gun Salute International Vintage Car Rally & Concours Show“. Seitdem findet die Veranstaltung ohne Unterbrechung statt. Immer im Februar bietet sich fĂŒr Oldtimerfans die Gelegenheit, Klassiker in historischer Umgebung zu erleben. Der Heritage Motoring Club of India unterstĂŒtzt bei der Organisation des stetig wachsenden Events.

In diesem Jahr waren Teilnehmer aus verschiedenen Teilen der Welt eingeflogen, um das Automobilfest zu erleben. Die Maharaja-Wagen waren Teil der 75 prĂ€chtigen – handverlesenen Oldtimer, 15 internationale Autos kamen aus Großbritannien, den USA, Deutschland, Frankreich und Italien und 25 MotorrĂ€der wurden beim majestĂ€tischen Roten Fort ausgestellt.

Ein großes, kulturelles Fest am India Gate und eine Fahrt durch die Straßen der Hauptstadt Delhi machten diese zweitĂ€gige Veranstaltung zu einem unterhaltsamen und revolutionĂ€ren Ereignis. UnterstĂŒtzung bekamen die Veranstalter durch das Tourismusministerium, die Regierung von Indien und mehrere nationale und internationale staatliche TourismusverbĂ€nde. Ziel ist, das wahre Bild der großen kulturellen Vielfalt des Landes im Zuge der Förderung des Motor-Tourismus in Indien darzustellen.

Robert Gaines-Cooper, ein 80jÀhriger Sammler von den Seychellen, hatte seinen Silver Cloud 3 Mulliner Park Ward nach Dehli gebracht. Das Àlteste Fahrzeug, das bei der Rallye mitfuhr war ein 1903 Humbler, der aus Malaysia kam.