Jaguar XJ 12


FĂŒnfzehn Jahre lang sollte der elegante Jaguar XJ 12 der einzige ViertĂŒrer der Welt mit einem prestigetrĂ€chtigen Zwölfzylindermotor bleiben.

Um die Reputation als Erbauer feiner Karossen ging es den Briten schon weit im Vorfeld. Bevor der neue 253 PS starke Motor in die Luxus-Limousine eingebaut wurde, kamen die sportlichen Jaguar E-Type-Fahrer in den Genuss. Betört von der atemberaubenden „Figur“ des E-Type waren sie gleichzeitig auch geduldige Tester. Bis die Kinderkrankheiten des neuen V12 Motors ausgemerzt waren und die Maschine in den distinguierten XJ 12 eingebaut werden konnte, dauerte es fast ein Jahr. Das gehobene XJ 12-Klientel hatte man nicht mit dem neuen Motor auf die Straße schicken wollen, aber der E-Type Fahrer nahm es mit sportlicher Gelassenheit.

Die Weltpremiere des Jaguar XJ 12 Mark 1 fand am 27. Juli 1972 statt.

Der XJ 12 ist der Nachfolger des XJ mit Sechszylinder Motor. Im Wesentlichen bleib das Ă€ußerliche Erscheinungsbild erhalten. Lediglich an einigen Details lĂ€sst sich der V12 erkennen. Der KĂŒhlergrill hat 28 senkrechte Streben mit einer breiteren Mittelstrebe auf der das V Logo prangt. Das Heck ziert der Schriftzug XJ 12. Das Fahrwerk ist mit LochscheibenrĂ€dern ausgestattet.

Auch im Innenraum wurde kaum Hand angelegt. Die vornehme Eleganz drĂŒckt sich in der ĂŒppigen Verwendung von Holz und Leder aus. Die Armlehnen sind wie im VorgĂ€nger XJ 6 oder dem Daimler Sovereign. FĂŒr besonders anspruchsvolle Kunden wurden zudem eine noch feiner ausgestattete Daimler-Version sowie eine Langversion des XJ gebaut.

Das KernstĂŒck des V12 ist der Motor mit einem Borg & Warner Getriebe.

Das V12 Triebwerk wurde ursprĂŒnglich von Jaguar fĂŒr Rennzwecke konzipiert und spĂ€ter fĂŒr den Zivilgebrauch entschĂ€rft. Die rund 500 PS wurden zugunsten der ZuverlĂ€ssigkeit und Laufruhe stark reduziert.

Mit je einer oben liegenden Nockenwelle blieb man dem Erfolgs-Konzept der XK Motoren treu. Die Zylinderreihen sind V-förmig angeordnet. Vier Stromberg-Vergaser sorgen fĂŒr die Kraftstoffversorgung. Bei einem Hubraum von 5307 ccm und einer Leistung von 253PS / 5750 U7min erreicht der V12 eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 225 km/h.

Scheibenbremsen vorne und hinten sorgen fĂŒr den Stillstand. Alle vier RĂ€der sind an EinzelradaufhĂ€ngungen befestigt. Vorne sorgt eine Anti-Dive-AufstĂŒtzung fĂŒr eine bessere Kurven- und Straßenlage wĂ€hrend des Bremsvorganges.

Zwei getrennte Kraftstoff-Tanks fassen 91 Liter Benzin. Durch seine besonderen FahrqualitÀten, der ansprechenden, klassischen Form und den seidenweichen Motor fuhr sich der Jaguar XJ12 in die Luxus Oberklasse.

Von der hier gezeigten Serie 1 wurden nur ca. 1.700 Linkslenker und ca. 600 Rechtslenker Fahrzeuge hergestellt.

1973 wurde auf Grund der neuen amerikanischen Verkehrssicherheit-Vorschriften die Serie 2 auf den Markt gebracht. Dieser Wagen ist an der höher angebrachten vorderen Stoßstange erkennbar.