Kostüm-Spaß & 16 großartige Klassiker-Highlights


Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So auch das Goodwood Revival, das in diesem Jahr vom 13.-15. September stattfindet. Nachdem im vergangenen Jahr Rekordverdächtige 146.000 Besucher zum Event gepilgert waren, gilt es 2013 alle Kräfte zu mobilisieren, um erneut zuzulegen.

Natürlich ist die einzigartige Stimmung verbunden mit der Romantik und dem Charme der kostümierten Besucher für viele Anlass genug, doch die verschiedenen Attraktionen sind ein weiterer Anziehungspunkt.

Das erwartet die Besucher:
1.
Das Royal Automobile Club TT Celebration Rennen
Geschlossene GT Fahrzeuge im Spirit der RAC TT Rennen, 1960-1964
Eine Stunde –zwei Fahrer, das Royal Automobile Club TT Celebration Rennen ist die Krone des Revivals. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es auf einer Strecke die super seltenen GTs von gestern und heute zu sehen. Gesamtwert geschätzt: 150 Millionen Pfund. Erwartet werden: Ferrari 250 LM (50. Geburtstag), GTO und GT SWB, Aston Martin DB4GT, Zagato und Project cars; AC Cobras, Jaguar E-types und E-Type Lightweights.

2.
Whitsun Trophy
Ford GT40s und dem Typ ähnliche Fahrzeuge, die vor 1966 Rennen fuhren
Im diesjährigen Samstags-Rennen gibt’s Platz für die exklusivsten Ford GT40s der Welt. Vermutlich kommt auch ein Lola Mk6 GT ins Spiel, das M;odel auf dem der GT40 basiert. Renndauer: 45 Minuten, zwei Fahrer, Wechsel alle 15 und 30 Minuten.

3.
Freddie March Memorial Trophy
Für Fahrzeuge im Sinne des Goodwood Nine-Hour Rennens, 1952-1955
Wenn die Sonne untergeht erinnert das diesjährige Rennen um die Freddie March Memorial Trophy an den 60. Geburtstag des Goodwood Nine Hours Rennens. Rennen: 90 Minuten, zwei Fahrer. Fahrzeuge: Jaguar C-type, Aston Martin DB3 und DB3S, Austin-Healey 100S, Ferrari 750, Allard und HWM.

4. St Mary’s Trophy
Zwei Rennen für Limousinen, die zwischen 1960 und 1966 Rennen fuhren
Hier düfen wir Klassiker im Feld erwarten wie  Alfa Romeo Giulia GT Coupes, Mini Cooper S, Lotus Cortina (alle drei feiern ihren 50. Gebrustatag in diesem Jahr). Außerdem: Jaguar MkII, BMW 2000 Tii und Ford Galaxie.

5.
Barry Sheene Memorial Trophy
Zwei Rennen für Motorräder (1960-66) im Sinne des Goodwood Saturday meeting
Legendäre Zweiräder wie BSA, Triumph, Norton und BMW aus den 1960ern nehmen am 2-Fahrer, 2 Rennen um die Barry Sheene Memorial Trophy teil. Eines der Rennen ist am Samstag, das andere am Sonntag.

6.
Fordwater Trophy
Sport und GT cars, von 1955 – 1960
Kraftvolle Brot- und Butterautosaus den Jahren 1955 and 1960 gehen um die Fordwater Trophy auf die Piste. Zu sehen: Chevrolet Corvette, Ferrari 250 GT Tour de France und Mercedes-Benz 300SL ‚Gullwing‘, aber auch kleinere Modelle wie der MGA und Porsche 356.

7.
SussexTrophy
Weltmeisterschafts Sportwagen und Produktions Sportwagen, 1955-1960
World Championship Sportwagen und Production Sportrennwagen von 1955-1960 werden zu sehen sein, z.B. große Kraftpakete wie Aston Martin, Ferrari, Jaguar, Lister und Maserati.

8.
Madgwick Cup
Sportrennwagen unter 2-Liter, die Rennen fuhren zwischen 1948 und 1955
Er ist wieder da, der Madgwick Cup, mit einem Grid klassischer Sportwagen unter 2-Liter, die bei Goodwood zwischen 1948 und 1955 fuhren.  Zu sehen: Ferrari 166 MM Barchetta, OSCA MT4 und Cisitalia 202 und auch British Coopers, Lesters und Lotus.

9.
Goodwood Trophy
Grand Prix Wagen und Voiturette cars von 1930 bis 1950
Hier kommen die legendären Titanen der Rennstrecke und Fahrzeuge, die auf Vorkriegswagen aufbauen zum Einsatz: ERAs, Alfa Romeo Tipo B und 308C, Maserati 4CM, 6CM und 8CM, plus Alta, Bugatti Type 54 und Talbot Lago.

10.
RichmondTrophy
Grand Prix cars mit Frontantrieb 1952 bis 1960
Die frühen Jahre der Weltmeisterschaften lässt die Richmond Trophy lebendig werden. Zu sehen: Maserati 250F, Ferrari 246 Dino, Aston Martin DBR4 und BRM Type 25.

11.
Gordon Trophy
Heckangetriebene Rennwagen der Inter-Continental Formula & Formel 1Wagen, 1956-1962
Zum ersten Mal seit 2010 wird die Gordon Trophy wieder ausgeschrieben. Das goldene Zeitalter der Grand Prix Rennen wird lebendig, als die von Cooper angeführte heckangetriebene Revolution diesen Sport veränderte. Es schlagen sic him Ring: Cooper T43, 45, 51 und 53 gegen Lotus 18 und BRM P48neben einigen Überraschungen.

12.
Glover Trophy
1.5-litre Formel 1 und Tasman Cars, 1961 bis 1965
Zigarrenförmige Rennwagen, die unvergessen sind: die Formel 1 Wagen der 60er Jahre und 1.5-litre GP Wagen. Wie z.B. Lotus, Brabham, BRM und Cooper.  Der V8 Sound, den man nie vergisst!

13.
Chichester Cup
Formula Junior, 1958 bis 1960
Heckantrieb und Trommelbremsen sind die Merkmale, die die diesjährigen Formel Juniors vereinen, die zuletzt 2010 zu sehen waren. Jedes Jahr warden die Spezifikationen der Formel Junior Rennen verändert, da das international Feld ausgesprochen groß ist. Zu sehen: Cooper und Lotus und seltene Exemplare von De Sanctis und Lynx.

14.

Tribute to Jim Clark
Dem legendären schottischen Rennfahrer Jim Clark wird täglich eine Ehrenrunde auf dem Circuit gewidmet sein. 2013 ist das 50. Jubiläum seiner ersten Weltmeisterschaft.

15.
100 Years Tour de France
Vor genau 100 Jahren fand das erste Tour de France-Rennen statt. 1903 radelten die Zweirad-Rennfahrer zum ersten Mal. In Goodwood werden zur Erinnerung täglich Gruppen von Fahrern auf historischen Rädern ihre Runden ziehen – begleitet von historischen Werbefahrzeugen.

16.
Settrington Cup
Auf Grund der starken Nachfrage wird in diesem Jahr auch das beliebte Kinder-Rennen in Pedal-angetriebenen Mini Austins J40 wieder stattfinden. Erwartet wire in hartes Kopf an Kopf Rennen.
www.goodwood.com/motorsport/