Land-Speed-Rekord hoch drei


Gleich drei Legenden sind ab sofort im National Motor Museum Beaulieu zu sehen. Der weltberĂŒhmte Landgeschwindigkeitsrekordwagen Blue Bird V …

(Rekord von Daytona Beach, Florida 1935) von Sir Malcolm Campbell gesellt sich zum Bluebird CN7, den einst Sir Malcolm’s Sohn Donald auf dem Lake Eyre in Australien (1964) gefahren hat. Der dritte Rekordwagen im Bund ist der Sunbeam 350hp, den Campbell umtaufte zum Bluebird und mit dem er zwei Rekorde eingefahren hatte in Pending Sands im Jahr 1925. „Bealulieu ist die Heimat des Bluebird CN7 seit 1960“, so Museumsdirektor Stephen Munn „aber jetzt diese drei unglaublichen Fahrzeuge nebeneinander zu sehen ist umwerfend. Das wird auch die junge Generation wieder an diese Zeiten des Aufbruchs erinnern.“ Nach einigen Monaten wird der Bluebird V seinen Heimweg in die USA antreten.