Lego Caravan in Lebensgröße


Ein Wohnwagen in Originalgröße, gebaut aus Legosteinen, ist die neueste Attraktion des National Motor Museum in Beaulieu. Das Lego-Modell steht sogar im Guinness Buch der Rekorde – als der „größte Wohnwagen, der aus Plastikbausteinen zusammengesetzt ist“.

Zwölf Modellbauer verwendeten ganze 215.158 Steine. Und obwohl aus Teilen einer Spielzeugkiste gebaut, kann dieser Wohnwagen fast alles, was auch ein „echter“ kann: Es gibt elektrische Beleuchtung, fließend Wasser und sogar Sitze, die man zu einem Bett umbauen kann.

Viel Liebe zum Detail steckt in den Accessoires. Es kochen Eier und Pilze in einer Pfanne auf einem zweiflammigen Gaskochfeld, eine Blumenvase schmückt den Tisch. Zahnbürste und Zahnpasta am Waschbecken, eine Milchtüte im Kühlschrank und selbst ein Schachspiel darf nicht fehlen.

Der Lego-Wohnwagen ist 3,6 Meter lang, 2,2 Meter breit und wiegt schwere 1.200 kg. Einen Monat und mehr als 1.000 Manntage brauchte der Zusammenbau. Die Legosteine wurden als Schicht auf eine konventionelle Wohnwagenkarosserie angebracht. Es wurden nur handelsübliche Steine verwendet, es kamen keine Sonderanfertigungen zum Einsatz.

Der Wohnwagen im Stil eines klassischen T@B320 Caravan wurde vom Lego-Konstrukteur Bright Bricks im Rahmen der Initiative „Freedom to go“ des National Caravan Council in Großbritannien entworfen, die Reisen mit dem Wohnanhänger attraktiver machen soll.

In Beaulieu ist das außergewöhnliche Objekt nun Teil in der Wohnwagen- und Wohnmobil-Ausstellung des National Motor Museums zu sehen.

Dan Connolly, Leiter der Initiative „Freedom to go“ sagt: „Wir sind begeistert, dass der Lego-Caravan bis Oktober in Beaulieu zu sehen sein wird und die Aufmerksamkeit auf Freizeitfahrzeuge lenkt und die vielen Abenteuer, die man mit diesen erleben kann.“

Weitere Infos: www. beaulieu.co.uk