Lochsicken Teil 2


Lochsickenerhalten mit einemSickenrandnoch mehr Stabilitt. Zu demgedrcktenBrdelrandkommt noch eine gerundete Sicke hinzu.Auch fr diesen Zweck lsst sich am 3D Drucker eine entsprechende Schablone drucken.

Ein zustzlich hinzugefgter Ring und eine Mulde im Gegenstcksorgen fr die entsprechende Umformung. Auch hier ist eine hohe Wandstrkesehr wichtig, damit das Werkzeug aus PLA oder Nylon die entsprechendeStabilitt erhlt. In unserem Fall ist diese auf 3mm angelegt.

Der untere Teil des Werkzeugs wird in die Presse gelegt und dasvorgebohrte Blech aufgesetzt. Die zweite Hlfte des Werkzeugskommt zuletzt darauf. Wird nun der Druck auf dieses Paketgegeben, schiebt sich die Schablone langsam zusammen und presst das Blech in die gewnschte Form.Letztendlich drckt der Ring das Blech in die Mulde. Das darf nicht zu schnell oder mit zu viel Druck geschehen, daansonstendas Blech eventuell durchtrennt wird.

 

Trennt man die beiden Werkzeughlften, erkennt man dieerhabeneRundsickenum das gepressteSickenloch.Solche Sicken lassen sich in verschiedenen Gren anfertigen.