London Classic Car Show: Legendentreffen


Wiedersehen macht Freude – vor allem, wenn man sich lange nicht gesehen hat oder lange nicht gemeinsam aufgetreten ist.

Derek Bell and Jacky Ickx first won Le Mans in the Gulf Mirage GR8 in 1975Bei der kommenden London Classic Car Show (23.-26. Februar, ExCeL London) wird das einstige Dream-Team Jacky Ickx und Derek Bell nach 35 Jahren wieder vereint sein. Die Le Mans Paarung ist fĂŒr einen Spezial-Auftritt eingeplant. Jacky Ickx, der als der grĂ¶ĂŸte Allround-Rennfahrer mit GrandPrix-Siegen, Paris-Dakar-Siegen und sechs Le Mans-Siegen und zwei World Endurance Titeln gekrönt ist, wird mit einer eigenen Ausstellung bedacht. Eine ganze Anzahl seiner ehemaligen Rennfahrzeuge werden ausgestellt und Henry Hope-Frost wird dem Rennstar live auf der BĂŒhne auf den Zahn fĂŒhlen im Interview. Mit von der Partie wird dann auch der fĂŒnffache Le Mans-Sieger Derek Bell sein. Ickx und Bell teilten sich das Siegertreppchen in Le Mans drei Mal: 1975 (Mirage) und 1981 und 1982 (Porsche).

Als ehemalige Ferrari-Grand Prix und Sportwagenfahrer werden Ickx und Bell auch ĂŒber diese Kapitel ihrer jeweiligen Laufbahn berichten. Zwanzig der grĂ¶ĂŸten Straßenfahrzeuge, die das „Prancing Horse“-Abzeichen tragen – zusammen stellen sie einen Wert von mehr als 120 Millionen Pfund dar – werden ein Highlight der Show sein. Damit wird auch der 70. Geburtstag des legendĂ€ren italienischen Unternehmens gefeiert.
Auch Ickx und Bell werden am Galaabend der Show (Donnerstag, 23. Februar) VIP-GĂ€ste sein, an denen zwei weitere Le Mans-Superstars teilnehmen werden: Emanuele Pirro, der fĂŒnf Siege fĂŒr Audi eingefahren hat und JĂŒrgen Barth, der 1977 im Porsche mit Ickx gewann. Gemeinsam kann das Quartett stolze 17 Siege vereinen.