McLaren-F1-Klassiker: Frisch restauriert in 18 Monaten


Insgesamt wurden zwischen 1993 und 1998 ganze 106 McLaren-F1-Fahrzeuge gebaut, darunter 64 mit Standard-Straenfahrzeuge und 28 GTR-Rennwagen. Beim Salon Priv debutierte nun eines dieser Sammelfahrzeuge frisch restauriert in neuem Glanz.

Nach der Ankndigung des McLaren F1-Zertifizierungsprogramms kehrte MSO mit seinem neuesten Projekt zurck. Als Verwalter des F1-Erbes fertigte MSO weiterhin Teile, um sicherzustellen, dass jeder F1 McLaren ber viele Jahre hinweg ein Symbol der Strae bleibt.

Das Fahrgestell 63 wurde ber einen Zeitraum von 18 Monaten sorgfltig restauriert. Am Anfang wurden die Karosserie und der Antriebsstrang vom Auto entfernt. Der Innenraum wurde dann mit dem originalen Semi-Anilin-Leder nachgearbeitet, das fr dieses Auto einzigartig war. Es ist in Woking Grey gehalten – eine Farbe, die angeblich vom oft schieferfarbenen englischen Himmel ber McLarens damaligem Firmengelnde in Albert Drive nahe dem aktuellen Standort von MSO inspiriert ist – und verwendet 10 handverlesene Hute, um die strengen Qualittsstandards von MSO zu erfllen.

Woking Grey Alcantara wurde auf dem Armaturenbrett und den perforierten Beifahrersitzen verwendet. Der Fahrersitz wurde in Leder Woking Grey mit einer roten perforierten Alcantara-Mittelverkleidung neu bezogen. Die Woking Grey-Teppiche wurden alle erneuert und die bermatten mit einer grauen Lederpaspel versehen. Schlielich wurde das Lenkrad aus dem MSO-Bestand an Originalteilen ersetzt, wobei das Original vom Eigentmer als historischer Bezugspunkt aufbewahrt wurde.

Nachdem der Innenraum neu zugeschnitten worden war, wurden die ueren Karosserieteile wieder auf das Chassis 63 montiert und mit dem originalen Magnesium-Silber-Lack auf einem hohen Standard neu lackiert. Dieser Vorgang dauerte fast 900 Stunden.

Whrend die Karosserie und der Innenraum restauriert wurden, wurde der 6,1-Liter-Saugmotor des Autos komplett berarbeitet. Nach der Fertigstellung wurde der Motor auf Herz und Nieren geprft, um sicherzustellen, dass er die immer noch beeindruckenden 618 PS leistet, mit denen der McLaren F1 vor dem Wiedereinsetzen in das Auto mit 243 Meilen pro Stunde angetrieben werden kann.

Die Dmpfer der F1 # 063 wurden zur Instandsetzung zu Bilstein zurckgeschickt, und die Antriebswellen und Naben wurden ebenfalls zum Umbau an den ursprnglichen Lieferanten zurckgeschickt. Die letzte Arbeit wurde abgeschlossen, um die F1-Zertifizierung fr das Auto bereitzustellen, um seine Herkunft zu katalogisieren.