Mercedes-Benz Museum: SonderprÀsentation zum DTM Abschied


Vor 30 Jahren startete Mercedes-Benz sein offizielles Engagement in der damaligen Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM). Am 4. Mai 2018 beginnt in Hockenheim beim ersten Lauf zu den Deutschen Tourenwagen-Masters 2018 das vorerst letzte DTM-Kapitel der Stuttgarter Marke.

In der Rennkurve Mythos 7 des Mercedes-Benz Museums sind drei Meisterfahrzeuge der DTM ausgestellt.
Three DTM Championship cars are displayed in the racing curve in Legend 7 in the Mercedes-Benz Museum.

Insgesamt acht Meistertitel und 16 Vizetitel holte Mercedes-Benz seit 1988 und ist damit erfolgreichster Hersteller in der Geschichte der Serie. Das Mercedes-Benz-Museum widmet dieser Ära eine SonderprĂ€sentation.

Gleich fĂŒnf Mannschaften traten 1988 mit WerksunterstĂŒtzung durch Mercedes-Benz mit dem 190 E 2.3-16 (W 201) in der DTM an. Den ersten Sieg fĂŒr die Stuttgarter Marke holt Dany Snobeck am 1. Mai 1988 beim ADAC-Eifelrennen und Mercedes-Benz-Rennfahrer Roland Asch wurde am Ende der DebĂŒtsaison Vizemeister. 30 Jahre spĂ€ter schlĂ€gt die Marke jetzt mit dem aktuellen Mercedes-AMG C 63 DTM (C 205) ihr vorerst letztes Kapitel in der DTM auf: Zum Saisonende zieht sich Mercedes-Benz aus dieser Rennserie zurĂŒck.

AMG-Mercedes C-Klasse DTM-Tourenwagen von Gary Paffett bei der SonderprĂ€sentation „30 Jahre DTM“ im Mercedes-Benz Museum. 13. MĂ€rz bis 6. Mai 2018.
AMG-Mercedes C-Class DTM touring car driven by Gary Paffett in the special „30 Years of the DTM“ presentation at the Mercedes-Benz Museum. 13 to 6 May 2018.

Das Mercedes-Benz Museum prĂ€sentiert bis zum 6. Mai 2018 fĂŒnf Fahrzeuge aus der DTM-Historie von Mercedes-Benz. Vier Meisterfahrzeuge sind im Außenbereich in Glasgaragen zu sehen und somit sozusagen rund um die Uhr: AMG-Mercedes C-Klasse DTM-Tourenwagen (W 202) von Klaus Ludwig (Meistertitel 1994), CLK DTM-Tourenwagen (C 209) von Bernd Schneider (Meister 2003), C-Klasse DTM-Tourenwagen (W 203) von Gary Paffett (DTM-Meister 2005) und C-Klasse DTM-Tourenwagen (W 204) von Paul di Resta (TiteltrĂ€ger 2010). Ein weiteres Fahrzeug, der Mercedes-AMG C 63 DTM (2015, Baureihe C 204) von Robert Wickens, steht im Atrium des Museums.

Über die DTM kommen sich in den 1980er Jahren AMG und Mercedes-Benz nĂ€her. Die beliebte Rennserie ist der SchlĂŒssel zur Kooperation: AMG startet als Partner von Mercedes-Benz mit dem 190 E 2.3-16 (W 201). Zahlreiche berĂŒhmte Rennsport-Tourenwagen folgen. Seit dem Start des DTM-Engagements hat Mercedes-AMG Motorsport mehr als 400 Rennen in der DTM und der internationalen Serie ITC bestritten.