Messe – Thermografie-Check beim Oldtimer


In der kommenden Woche startet die Automechanika (13.-17.9.2016). Unter dem Motto „Mehr Service fĂŒr Sicherheit“ prĂ€sentiert die Gesellschaft fĂŒr Technische Überwachung (GTÜ) in Frankfurt am Main ihre Service- und Dienstleistungen fĂŒr das Kfz-Gewerbe.

So bietet die GTÜ als amtliche Überwachungsorganisation nicht nur die Haupt- und Abgasuntersuchungen an. Zum Service im nichtamtlichen Bereich gehören zum Beispiel Fahrzeugzustandsberichte, Schaden- und Unfallanalysegutachten sowie QualitĂ€tschecks in den WerkstĂ€tten. Als Besonderheit stellt die GTÜ den Thermografie-Fahrzeugscanner fĂŒr die Fahrzeuguntersuchung von Carl Messtechnik an ihrem Messestand (Halle 9.1, Stand E06) vor.
Die Thermografie-Technologie wird schon seit Jahren sehr erfolgreich bei der MaterialprĂŒfung in der Luft- und Raumfahrttechnik eingesetzt und eröffnet nun auch neue Möglichkeiten bei der Karosserieuntersuchung zur Beurteilung von FahrzeugschĂ€den oder Reparaturen sowie bei der Fahrzeugbewertung, speziell bei Oldtimern.

Mit ihrem Service fĂŒr Klassiker setzen die GTÜ-Experten am Messestand und bei der Oldtimer-Sonderschau des Kfz-Gewerbes in Halle 11.0 (Stand E37) einen weiteren Schwerpunkt. Mit dem neuen Gutachten nach „System GTÜ“ zur Taxierung von Oldtimern, bieten die SachverstĂ€ndigen fĂŒr Oldtimerbesitzer zwei Produkte an: ein so genanntes Kurzgutachten, das hauptsĂ€chlich zur Versicherungseinstufung fĂŒr den gewöhnlichen Kaskofall dient, sowie ein detailliertes Wertgutachten fĂŒr Kauf oder Verkauf, Schadenfall oder Restaurierungsbegleitung.

Mit dem online verfĂŒgbaren Oldtimer- und Expertenservice und einer umfassenden Datenbank verfĂŒgt die GTÜ ĂŒber die entsprechende Informationsbasis zur Feststellung der OriginalitĂ€t, der Historie und des Werts eines Klassikers. Hingucker auf dem GTÜ-Stand bei der Sonderschau „Wir können Oldtimer“ des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewebe (ZDK) dĂŒrfe das Goggomobil-Wohnwagengespann sein

GTÜ121869

Comments

No Comments