Messe – Vierfach JubilĂ€um bei Vauxhall


Mit seiner zweiten Teilnahme an der NEC Birmingham Classic Motor Show wird bei Vauxhall das 110 jĂ€hrige JubilĂ€um ununterbrochener Produktion in Großbritannien gefeiert. Das ist lĂ€nger, als jeder andere Fahrzeughersteller.

Deswegen wird auch der Ă€lteste Geburtstagswagen, ein Vauxhall ‚5HP‘ von 1903 ausgestellt. Ausgestattet mit einem Ein-Zylinder Motor und einer Zweigangschaltung schaffte der Wagen immerhin 18 Meilen pro Stunde Höchstgeschwindigkeit. Der ‚30-98‘ wird den enormen Entwicklungssprung zeigen, den die Motorenproduktion im Werk Luton Anfang der 1920er Jahre realisierte. Mit diesem Wagen bekĂ€mpfte man damals bei Hillclimb-Wettbewerben den Erzrivalen Bentley in England, mit dem man sich auf auf der bekannten Rennstrecke Brookland Circuit anlegte. Der Ausstellungswagen von 1920 ist eine Leihgabe von Nick Reilly.

Vor 50 Jahren startete Vauxhall die Produktion im Werk Ellesmere Port. Gezeigt werden zwei Fahrzeuge, die dort gebaut wurden: ein 1963 Viva HA und ein 2013 Astra Hatch.
Beim diesjĂ€hrigen Goodwood Revival unterstĂŒtze Vauchall die Wiedergeburt eines Meilensteins auf der Rennstrecke: Bill Blydenstein’s erster Competition Vauxhall, ein VX 4/90.
Ein weiterer Höhepunkt der Ausstellung wird der Astra GTE Mk1 aus dem Vauxhall Heritage Center sein, der bei Lancaster Insurance zu sehen sein wird. Dort gibt’s ĂŒbrigens eine Ausstellung im Look der 1980er Jahre.