New Heritage – Rückbesinnung zu alt Bewährtem


Zum ersten Mal fand in München auf der Praterinsel das New Heritage Festival statt. Auf dem Gelände einer ehemaligen Spirituosen Fabrik drehte sich alles um Tradition und traditionelles Handwerk. „New Heritage“, das Erbe wird zur Zukunft, Qualität wird zeitlos – und genau darum ging es den rund neunzig Aussteller dieser neuartigen Messe.

Bekleidung, Schuhe, Schmuck, Raumausstattungs-Elemente und sogar Schreibmittel – allesamt aus der Produktion kleiner Manufakturen – standen im Mittelpunkt und über zehntausend Besucher strömten in den zwei Tagen auf die Praterinsel, um sich diese Produkte anzusehen und einzukaufen.

In Zeiten, in denen die digitale Revolution im Vordergrund steht, erlebt das Handwerk wieder seinen Aufschwung. Die kleine Füllfederhalter Manufaktur Keweko aus Franken hatte einen riesen Andrang am Stand. Fahrräder im Stil der 30er Jahre, mit ausgereifter moderner Technik, moderne Cafe-Racer auf der Basis historischer Motorräder, Uhren im Stil historischer Armaturen, handgefertigte Haferl Schuhe aus doppelt genähtem Leder oder auch Produkte aus reinen Naturmaterialien zogen das Interesse der Festival Besucher auf sich.

Der Innenhof war dem leiblichen Wohl gewidmet. Auch hier präsentierten sich vor allem kleinere Brauereien, Brausehersteller und Foodtrucks mit frisch gekochten Köstlichkeiten.
Um selber das Erlebnis des handwerklichen Schaffens zu erfahren, gab es an beiden Tagen zahlreiche Workshops, bei denen Besucher ihr ganz eigenes Produkt anfertigen konnten, wie zum Beispiel eine Handyhülle aus Leder.

Das „Festival für Zeitloses“ zeigte sich in einer ganz besonderen Atmosphäre. Holz, rostiger Stahl und abgewetztes Leder prägte das Bild rund um die Aussteller. Und zwischendrin immer wieder echte Überraschungen, wie der Stand von Typoschette, an dem Manschettenknöpfe aus den Tasten alter Schreibmaschinen angeboten wurden. Die New Heritage lebt den klassischen Lifestyle in seiner ganz besonderen Form. In den Gewölben der alten Brennerei konnten sich die Besucher neben Wein- und Gin-Tastings auch bei einem herkömmlichen Barbier in aller Ruhe die Haare schneiden lassen. Gleich daneben bietet die Barber Area die entsprechende Haarpomade.

Man darf gespannt sein, was die zweite Auflage des New Heritage Festivals in München bringen wird.