Mit dem KĂ€fer in die Kindheit


Kann Liebe schön sein – besonders, wenn sie ĂŒber so viele Jahre unverĂ€ndert bestehen bleibt. Volkswagen zeigt im Rahmen einer großen Social-Media-Aktion (#YourVW) in Großbritannien die Liebe der Briten zu ihrem Volkswagen. Grund genug fĂŒr uns ĂŒber den Kanal zu schauen und uns mit Manchester Pub-Restaurant-Manager Barry Openshaw und seinen Erinnerungen zu freuen.

filming-the-youtube-content
Barry Openshaw teilt mit uns seine Erinnerungen an Volkswagen KĂ€fer 1300 seines Vaters aus den 1970er Jahren. Barry, 43, sagte: „Mein Vater, Ron, kaufte den Beetle im Jahr 1973. Es war eine einzigartige Farbe, weil es Gold war! Es fĂŒhlte sich ganz besonders an. Er nahm mich nach Southport, setzte mich auf seinen Schoß und ich durfte sogar das Auto steuern – aber nur am Strand. Wir haben viel zusammen gemacht. Mein Ă€ltester Bruder, Keith, umwarb seine Frau in diesem Auto. Er heiratete und zog nach Kanada, es war vor ĂŒber 30 Jahren. Es gibt nur diesen KĂ€fer, das mich in meine Kindheit zurĂŒckbringt. “

Angeregt durch Barry’s Erinnerungen – im Rahmen dieser Aktion hatten ĂŒbrigens 1700 britische VW-Freunden geschrieben – entschied sich Volkswagen, Barry mit seinem geliebten KĂ€fer wieder zu vereinigen. Problem: das eigentliche Auto war nicht mehr verfĂŒgbar, aber VW schaffte es, ein identisches Modell zu liefern, das mĂŒhsam erneuert und wiederhergestellt wurde.

Barrys Bruder Keith wurde von Kanada geflogen, um ihn den klassischen KĂ€fer am Strand zu prĂ€sentieren, wo er ihn vor all den Jahren auf den Schoß seines Vaters fuhr. Nach der emotionalen Übergabe sprach Barry: „Ich bin so beeindruckt diesen KĂ€fer hier zu haben. Er ist absolut großartig, und sieht aus wie neu! Es bringt mich wirklich zurĂŒck zu meiner Zeit als Kind in den 70er Jahren. „

Volkswagen Communications Manager Thomas Brady sagte: „Wir waren ĂŒberwĂ€ltigt von der Reaktion auf unseren ersten Wunsch nach Erinnerungen an Volkswagen und nachdem wir alle BeitrĂ€ge ĂŒberprĂŒft hatten, war Barrys Geschichte wirklich herausgekommen. Es war unglaublich, seine Reaktion zu sehen, als wir ihm den 1970er-KĂ€fer vorstellten, und es lohnte sich die ganze harte Arbeit beim Beschaffen und Wiederherstellen des Autos.