Mit dem Oldtimer fĂŒr die Krebs-Stiftung sammeln


Der Royal Automobile Club, der den Ă€ltesten Motorevent der Welt, den London to Brighton Veteran Car Run seit 115 Jahren im November ausrichtet, wĂŒnschte Joy Rainey viel GlĂŒck.

Die betagte Lady nimmt seit vielen Jahren am Wettbewerb teil und macht sich nun auf eine 2826 Meilen lange Reise durch ganz Amerika von Los Angeles bis nach Daytona Beach. Grund der epischen Reise mit dem 110 Jahre alten Oldsmobile: Joy Rainey sammelt damit Geld fĂŒr die Charity Krebs Organisation Cancer Research UK.
Joy Rainey blickt zurĂŒck auf eine vielfĂ€ltige Motorsport-Karriere. Nach Bergsprint-Rennen im E-Type wechselte sie in einen 2.3 Litre Single-Seater und brach damit einige Rekorde. Sie war Teilnehmerin der London to Brington im Jahr 2004 in einem Morris Minor und an der 5000-Meilen Carrerea Sudamericana zwei Jahre spĂ€ter in einem V8 Jeep Grand Cherokee.
Erstmals hatte sie am London Brighton Run 2001 in einer ClĂ©ment Voiturette von 1901 teilgenommen, die ihr das Haynes Motor Museum ausgeliehen hatte. Ganz geschafft hatte es der Wagen nicht bis nach Brighton, aber Joy kehrte 2006 zurĂŒck mit einem 1904 Oldsmobile Curved Dash Runabout aus den USA, den sie sich leisten konnte durch den Verkauf ihres Single Seaters. Damit klappte es dann und sie war in fĂŒnf Stunden am Ziel.
Das Ziel der langen Reise durch die USA sind 20.000 Pfund, die sie fĂŒr die Krebs-Stiftung sammeln will. Unterwegs muss das betagte GefĂ€hrt enorme Höhenunterschiede zurĂŒck legen und Temperaturunterschiede aushalten.
www.veterancarrun.com