Mondäne Atmosphäre & klassische Fahrzeuge


Mehr als ein Oldtimer-Festival ist der ZOUTE GRAND PRIX auch das Lifestyle-Event par excellence im Herbst.

ea-2836 Und welcher Ort in Belgien wäre besser geeignet für ein solches Glamour-Happening mit den obligatorischen Cocktailpartys, Galadiners und anderen Society-Events, wo Luxusmarken ihre neuesten Kollektionen – und die Promis sich selbst – zur Schau stellen, als Knokke-Heist? Der mondäne Badeort an der belgischen Nordseeküste (nicht weit zur Grenze der Niederlande) blickt auf eine reiche Tradition – auch in der Organisation von Events mit internationalem Flair zurück.

Vier Tage lang bot dieses grandiose Autofestival den Besuchern die Gelegenheit, die Trümpfe dieser Perle an der flämischen Küste zu entdecken. Und es gibt viel zu erleben, denn nicht umsonst lautet der Slogan von Knokke-Heist: Die Küste des Genießens. Liebhaber der gehobenen Küche werden in den verschiedenen Spitzenrestaurants und Delikatessengeschäften verwöhnt. Der breite, durchgehende Sandstrand (zwölf Kilometer lang von Heist bis Le Zoute), bietet Badegästen, Sonnenanbetern, Wanderern, Seglern und Surfern ein Meer an Platz.

Die touristische Anziehungskraft des Hinterlandes durften auch die Teilnehmer des siebten ZOUTE GRAND PRIX erleben. Vom 6. bis 9. Oktober war die Region erneut „Place to be” für Liebhaber klassischer Wagen, exklusiver Boliden und renommierter Automarken. Der Zuschauerandrang ist enorm: 2010 besuchten 5.000 bis 7.000 Menschen den ZOUTE GRAND PRIX.. 2011, 2012 und 2013 stieg die Besucherzahl auf 80.000 bis 100.000. Das fünfjährige Jubiläum von 2014 lockte mehr als 100.000 Interessierte nach Knokke-Heist. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Classic Car Festival eine Rekordteilnahme von 150.000 Besuchern.

Die ZOUTE RALLY by Chubb ist ein Gesamtpaket mit einer Gleichmäßigkeitsrally und einer Spazierfahrt für 195 exklusive Oldtimer mit Erstzulassung vor 1965 (pre- & post-war). Die Gleichmäßigkeitsrally führte an zwei Tagen mit Durchschnittsgeschwindigkeiten und Regularity Tests (RT’s) auf rund 250 km pro Tag durch die wunderbare Landschaft der belgischen Ebene. Der Parcours erstreckt sich von Knokke-Heist über die Polder bis hin zu einigen malerischen Orten im Hinterland.

Einen Tag vor dem Start der ZOUTE RALLY® by Chubb fand am VIP-Zelt auf dem Zeedijk auf Höhe des Albertplein (Le Zoute) die technische Kontrolle der 195 teilnehmenden Wagen statt. Peeter Henning und sein Team der BFOV (Belgische Föderation für alte Fahrzeuge) unterziehen alle Oldtimer zwischen 9 und 17 Uhr einer sorgfältigen technischen Inspektion. Dabei prüfen sie, ob alle Fahrzeugteile authentisch sind und ob die Wagen die strengen Sicherheitsvorschriften erfüllen. Eine BFOV-Inspektion garantiert das hohe Niveau des Rennens und die hervorragende Qualität der klassischen Wagen. Das Publikum verfolgte die BFOV-Inspektion auf dem Zeedijk am Albertplein (Le Zoute) mit großem Interesse.

Der Startschuss für die ZOUTE RALLY fiel am Freitag, den 7. Oktober. Zwischen 8 und 11 Uhr fuhren abwechselnd die Teilnehmer am Regelmäßigkeitskriterium und die ‘Spazierfahrer’ ab. Die Spazierfahrt und das Regelmäßigkeitskriterium folgten nicht genau derselben Route aber bleiben stets in derselben Region. Mittagspause war am Memorial Museum Passchendaele in Zonnebeke Am späten Nachmittag trafen die ersten Fahrzeuge wieder auf dem Zeedijk am Albertplein in Knokke Le Zoute ein und fuhren über die Zandstraat auf den Deich.

Der zweiten Rallye-Tag brachte einen Ausflug durch das Hinterland und Zeeland. Sowohl die Teilnehmer am Regelmäßigkeitskriterium als auch die ‘Spazierfahrer’ folgten einer ausgeklügelten aber malerischen Strecke, die sie gegen Mittag nach Kortrijk brachte. Auf dem Grote Markt wurden sie von einer großen Menge begrüßt.