Museum – Enzos Kult-Kathedrale wieder eröffnet


Der Grund fĂŒr die Wiedereröffnung des MEF, des Museo Enzo Ferrari in Modena, ausgerechnet am 18. Februar, liegt im Geburtstag des Mannes, dem das spektakulĂ€re Museum gewidmet ist: Enzo Ferrari – der Vater vieler automobiler MĂ€nnertrĂ€ume – wurde am 18. Februar 1898 geboren.

Luca di Montezemolo, Ferrari-Chef, und Piero Ferrari, Sohn des GrĂŒnders, eröffneten das Museum gemeinsam wieder. Ausgestellt werden die wichtigsten Autos in der langen Historie Ferraris als Fahrer, Konstrukteur und als Schöpfer der Scuderia. Bilder, KlĂ€nge und Emotionen verweben die Geschichte Modenas mit der Geschichte von Ferrari.


Kunst, Technik und Design bilden die Kulisse fĂŒr die Triumphe der scharlachroten Fahrzeuge. Von nun an sind beide Ferrari Museen jeden Tag außer Weihnachten und Neujahr geöffnet. Eine ideale ErgĂ€nzung: In Modena gibt es die Geschichte um den Mann, der die Richtung festlegte und alles gab, um seine Visionen zu realisieren. In Maranello widmet sich die Ausstellung den Ferraris von heute und morgen.