Museum – Hans-Peter Porsche öffnet seine Sammlungen


Der Enkel des legendĂ€ren FirmengrĂŒnders Prof. Dr.Ing. h.c. Ferdinand Porsche, Hans-Peter Porsche lĂ€sst mit seinem TraumWerk die Öffentlichkeit erstmals an seiner Leidenschaft fĂŒr das Sammeln von historischem Spielzeug, Modellbahnen und Oldtimern teilhaben.

Ab FrĂŒhjahr 2015 wird das Hans-Peter Porsche TraumWerk in der oberbayerischen Gemeinde Anger im Berchtesgadener Land seine TĂŒren fĂŒr Besucher öffnen. Das Areal umfasst eine FlĂ€che von rund 50.000 Quadratmetern und befindet verkehrsgĂŒnstig nahe der Autobahn A 8 an der Anschlussstelle Bad Reichenhall in unmittelbarer NĂ€he zur deutsch-österreichischen Grenze.
Das GebĂ€ude mit einer FlĂ€che von rund 25.500 Quadratmetern zeigt sich in moderner zeitgemĂ€ĂŸer Architektur. Wesentliches Stilelement ist die Ausrichtung des GebĂ€udes in Form einer horizontal liegenden Acht, die an die klassische Form von Modellbahnen und Rennstrecken erinnert. Auf großzĂŒgigen AusstellungsflĂ€chen werden Spielzeuge verschiedener Zeitepochen in unterschiedlicher Machart auf faszinierende Weise prĂ€sentiert. Die umfangreiche Sammlung an Modelleisenbahnen, Blechspielzeug, Stofftieren, Auto-, Flug- und Schiffsmodellen zeigt die Vielseitigkeit und den Wandel des Spielzeugs ĂŒber die Jahrzehnte.

Das HerzstĂŒck wird eine circa 400 Quadratmeter große Modelleisenbahn mit Spurweite H0 sein, die mit Hilfe neuester Technik und in Umsetzung höchster modellbauerischer MaßstĂ€be durch verschiedene Landschaftsregionen von Bayern, Österreich und der Schweiz fĂŒhrt. Innerhalb der Eisenbahnanlage werden laufend bis zu 40 von 180 ZĂŒgen auf einer GleislĂ€nge von circa drei Kilometern in Bewegung sein. Diese haben dabei einen Höhenunterschied von bis zu vier Metern zu bewĂ€ltigen. Die Eisenbahnanlage befindet sich in abgedunkelten RĂ€umen, damit die Besucher die Licht- und Farbeffekte noch intensiver erleben können.

In eigens vorgesehenen großzĂŒgigen AusstellungsflĂ€chen werden zu wechselnden Themen seltene Exponate der privaten Oldtimersammlung von Hans-Peter Porsche in Szene gesetzt. Auch Ausstellungsserien anderer Marken und technischer Entwicklungen, wie sie fĂŒr Renn- und Straßenserien angefertigt wurden, werden im Hans-Peter Porsche TraumWerk zu sehen sein. Bei Familien sorgen nicht nur die interaktiven Spielecken innerhalb des Hans-Peter Porsche
TraumWerks, sondern auch eine 20.000 Quadratmeter große Gartenanlage fĂŒr Abwechslung, die mit unterschiedlichen SpielflĂ€chen und einer Bockerlbahn ausgestattet ist.

Hans-Peter Porsche erfĂŒllt sich mit dem Bau in Anger einen langgehegten Traum: „Seit meiner Kindheit habe ich mich fĂŒr das Sammeln von Spielzeug aus den verschiedensten Epochen begeistert. Ich freue mich, meine umfangreiche Sammlung nun mit der Öffentlichkeit teilen zu dĂŒrfen. In Anger haben wir den in jeder Hinsicht perfekten Platz fĂŒr die bislang an verschiedenen Orten verstreute Kollektion gefunden, die jetzt zusammengefĂŒhrt wird. Besondere Bedeutung kommt dem Standort im Berchtesgadener Land zu: Durch die enge Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen, der Gemeinde und dem Landkreis wollen wir das Hans-Peter Porsche TraumWerk als einen attraktiven touristischen Partner fĂŒr die gesamte Region verankern.“