Museums Eröffnung – Der Stolz von 117 Jahren Marken-Geschichte


Eine faszinierende Zeitreise durch die 117-jĂ€hrige Geschichte von Skoda eröffnet sich im neu gestalteten Skoda Museum in Mlada Boleslav. Auf 1800 Quadratmetern werden die Besucher interaktiv durch die Unternehmenshistorie gefĂŒhrt.

 

Die Marken-Historie wird lebendig durch die Geschichten von Menschen, die das Unternehmen zu dem gemacht haben, was es heute ist. Ausgestellt sind auch 46 Fahrzeuge, hunderte Exponate und Dokumente.
Am Ursprung und Stammsitz des Unternehmens prĂ€sentiert das neue SKODA MUZEUM in ganz neuer Form faszinierende Highlights eines der traditionsreichsten Unternehmen der Automobilindustrie. Neben den Produkten spielen dabei immer wieder Menschen und ihre ganz persönlichen SKODA Geschichten eine Hauptrolle. Eine spezielle Note erhĂ€lt das neue Museum darĂŒber hinaus durch das neue ‘Laurin & Klement Forum’ und das CafĂ©-Restaurant ‘VÁCLAV’. Multifunktional fĂŒr Events fast jeder Art nutzbar, ist das ‘Laurin & Klement Forum’ eines der modernsten Veranstaltungszentren in Tschechien. Tief in die Historie der Marke eintauchen kann der Besucher: DafĂŒr sorgen drei Themenbereiche mit 46 historischen Fahrzeugen, mehreren hundert Einzelexponaten sowie zeitgeschichtlichen Filmen, Fotos und Dokumenten. Die ‘Macher’ des neuen Museums wollten mehr schaffen als ‘nur’ eine neue AusstellungsflĂ€che. Dies gelang in vortrefflicher Weise: inhaltlich durch Highlights en masse; dramaturgisch durch eine klare Struktur und die moderne, interaktive Wissensvermittlung; architektonisch durch eine spannende Inszenierung des historischen Ortes und die konsequent moderne Ausstellungsarchitektur; handwerklich durch die hohe QualitĂ€t und PrĂ€zision der baulichen AusfĂŒhrung. Die Sektion ‘Evolution’ bietet eine attraktive Zeitreise durch die reiche und bewegte SKODA Geschichte: bestĂŒckt mit echten Traumwagen, mit Original-Dokumenten, Filmen, Animationen und erlĂ€uternden Texten. Was sind die wichtigsten Autos der Marke? Wer waren die GrĂŒndungsvĂ€ter? Welche technischen Errungenschaften zeichnen das Unternehmen aus? Der Bereich ‘Evolution’ bietet Antworten in vielfĂ€ltiger Weise.
HerzstĂŒck der ‘Evolution’ sind 14 herausragende SKODA Meilensteine: vom ersten L&K-Zweirad bis zur modernen Designstudie VisionD. In chronologischer Reihenfolge aufgestellt, zeigen die Fahrzeuge die vielen Facetten des Erfindungsreichtums und der KreativitĂ€t in den vergangenen Jahrzehnten bis heute. FĂŒr die zeitliche Einordnung der Fahrzeuge sorgen Filme, die auf breiten MonitorbĂ€ndern ĂŒber den Autos ablaufen. Vertiefende Informationen gibt es darĂŒber hinaus auf Bildschirmen direkt an den Modellen.


Ein echter Hingucker der ‘Evolution’ ist auch das ‘Autoregal’. Es zeigt 20 besondere SchmuckstĂŒcke aus der Schatztruhe der Marke: Feuerwehrautos, Rennwagen, aber auch ganz spezielle Erfolgstypen. Eine perfekte ErgĂ€nzung zu den Fahrzeugen sowohl der Produkt-Chronologie als auch des Autoregals bildet die sogenannte Technik-Galerie: Sie lĂ€dt ein zu einem kleinen Parforceritt durch die gesamte Technik-Geschichte der Marke – illustriert durch viele Exponate, Bilder und Dokumente; SKODA Technik zum Anschauen und Anfassen. ErgĂ€nzend dazu gibt es natĂŒrlich auch hier Medieninstallationen, Filme und interaktive Informationen.
Herausragende Markenwerte und -haltungen stehen im Fokus des Bereichs ‘Tradition’. Dabei geht um die Schwerpunkte ‘Stolz auf die Marke’, ‘Alltagstauglichkeit’ und ‘Herausforderungen’. Der Besucher erfĂ€hrt an jeweils einem Auto-Paar, gebildet aus zwei Fahrzeugen verschiedener Epochen, was die Marke ausmacht. Ob Staatskarosse, Autos fĂŒr die Masse oder Rennwagen – kaum eine Marke zeigt sich so vielfĂ€ltig wie SKODA.
Das wird auch deutlich durch zahlreich dargestellte Geschichten von Zeitgenossen unterschiedlichster Couleur: von der Miss USA 1957 bis zum tschechischen Fußballstar Milan Baros.
Im dritten großen Ausstellungsbereich dreht sich alles um ‘PrĂ€zision’ bei der Produktion und Restauration von Fahrzeugen. Zum einen steht die Bedeutung von MladĂĄ Boleslav als zentraler Fertigungsstandort und Ursprung der Unternehmenstradition im Fokus. Filme, Dokumente, großflĂ€chige BilderwĂ€nde und BlĂ€tteralben machen die historische ProduktionsstĂ€tte erlebbar. Ein eigenes Kino prĂ€sentiert Filme aus der heutigen Produktion. Der entstehende Eindruck fĂŒr den Besucher: mittendrin statt nur dabei. Auf der FlĂ€che Restauration gibt es Anschauungsmaterial aus allererster Hand. Live gezeigt werden vier SKODA Klassiker in verschiedenen Restaurationsstadien – vom Scheunenfund bis zum SchmuckstĂŒck. Exponate ergĂ€nzen den Bereich und vermitteln auch hier das GefĂŒhl, man stehe direkt in der Werkstatt.

 


Innerhalb des Museums blieb kaum ein Stein auf dem anderen. Nahezu der gesamte Innenraum wurde entkernt und neu gestaltet. Die komplette technische Infrastruktur ist neu, ob Elektrik, LĂŒftungstechnik, Lichtanlage, Heizung oder Klimatisierung. Mehr als 100 Kilometer neue Elektrokabel und drei Kilometer neue Heizungsrohre wurden verlegt. Entstanden ist eine helle, frische und durchgĂ€ngig moderne Ausstellungsarchitektur, die sich sensibel einfĂŒgt in die historischen Hallen.
Echte Schaufensterfunktion hat der Arkadengang entlang der VĂĄclav Klement Straße. Hier kann man nicht nur wettergeschĂŒtzt am Museum entlang laufen, sondern erhĂ€lt durch die großen Fenster bereits einen ersten Einblick in den Ausstellungsbereich ‘Evolution’. “Ein großes Schaufenster mit dem Charakter einer Galerie – mit einer stark einladenden Wirkung”, sagt Professor Hundt.