National Motor Museum: Hot Rod & Custom Drive-In Day


Passend zum Sommer wird es in Beaulieu eine neue Ausstellung geben, die sich den customized Cars widmet. „The Art of Kustom“ wird mit Fahrzeugen von Andy Saunders bestĂŒckt. Am 17. Juni, wenn im britischen Königreich der Vatertag gefeiert wird, wird zum „Hot Rod & Custom Drive-In Day“ geladen. Andy Saunders wird mit einer seiner atemberaubenden Maschinen vorfahren.

Andy Saunders ist einer der bekanntesten KĂŒnstler der Szenbe diesseits des Atlantiks. Sein neues Projekt „Metropolis“ wird er als Teil der Ausstellung enthĂŒllen. Der Peugeot 202 Pickup von 1939 ist das jĂŒngste von mehr als 50 Autoprojekten von Sanders, die er aus einem rostigen Wrack in ein Kunstwerk des Art-Deco-Stils verwandelt hat.

Vor drei Jahren war der Peugeot 202 auf einem Feld in Frankreich entdeckt worden. Er soll von den Invasoren wĂ€hrend des Zweiten Weltkriegs beschlagnahmt worden sein. Andy hat seine kĂŒnstlerische KreativitĂ€t auf die zerstörten Karosserieteile ĂŒbertragen, indem er den Körper, der ĂŒber Ersatzgestelle abgesenkt wurde, verbreitert und in ein schickes Retro-Lieferfahrzeug verwandelte.

Die Fahrzeuge, die wĂ€hrend der Ausstellung „The Art of Custom“ zu sehen sind, wurden aus Privatsammlungen in ganz Europa zusammengetragen und sind ein AushĂ€ngeschild unverschĂ€mter Styling-Elemente, fantastischer Farbschemen und abgedrehter Ideen. Dazu gehören die Pracht von Andys makellosem Cord aus den 30er Jahren, ein Citroen, der wie ein Raumschiff aussieht, der Reliant Rialto Rennwagen, das Schnellboot und der kĂŒrzeste Mini der Welt, der zu Andys berĂŒhmtesten Autos seiner 40-jĂ€hrigen Karriere zĂ€hlt.

„Tetanus“ ist eines von Andys meistgefeierten Projekten – seine Gestaltung dauerte ganze 14 Jahre. Dieser 1937 Cord 812 Westchester ist ein seltenes Fahrzeug, das sich in einem entsetzlichen Zustand befand, als Andy es in einem Feld fand. Die Inspiration bekam Andy Saunders durch eine Illustration auf einer Geburtstagskarte. Zur Herstellung des stromlinienförmigen zweitĂŒrigen CoupĂ©s wurden die KotflĂŒgel verbreitert und ĂŒberarbeitet, das Dach wurde abgesenkt und verkĂŒrzt, die TĂŒren verlĂ€ngert und das Heck mit Teilen aus Jaguar MkII und VW Beetle neu aufgebaut. Mit einem ĂŒppig roten Cockpit und einem Chevrolet V8-Motor unter der Haube ist diese Schönheit ein echter Publikumsmagnet.