National Motormuseums: Japaner begeistern das Publikum


Genau 947 japanische Autos aller Art kamen Ende Juli zur Veranstaltung „Simply Japanese“ des National Motormuseums Beaulieus. Trotz strömendem Regen kamen ĂŒber 2.000 Besucher um die Maschinen aus dem Land der aufgehenden Sonne zu feiern. Die abwechslungsreiche Ausstellung auf dem GelĂ€nde des National Motor Museum umfasste alle Arten von japanischen Automarken wie Mazda, Subaru, Honda, Mitsubishi, Lexus, Toyota, Nissan und mehr. Von leistungsstarken Sportwagen und Showroom-frischen Modellen bis hin zu City Runabouts und seltenen Klassikern war fĂŒr jeden japanischen Autofan etwas dabei.

Den ganzen Tag stimmten die Besucher beim People’s Choice Award fĂŒr ihr Lieblingsauto der Show. Der Gewinner war Kyle Miller aus Hayling Island mit seinem fast „Oldtimer“ einem modifizierten Mazda MX-5 von 1990. Obwohl er es erst ein Jahr besaß, hatte Kyle in harter Arbeit das Auto in seinen persönlichen idealen MX-5 verwandelt. „Ich habe viel Arbeit am Auto gemacht, denn es war grĂŒn mit einem beigen Interieur, als ich es kaufte. Ich liebe die neue graue Lackierung und die schwarze Polsterung, wĂ€hrend ich sie auch von einem Automatikgetriebe auf ein Schaltgetriebe und eine Luftfederung umgerĂŒstet habe“, sagte Kyle. Er wurde von Beaulieus Finanzdirektor Phil Johnson mit einer TrophĂ€e und einem Autoglym Car Care Pack belohnt.