Neu: Oldtimer beim Dirt Race


Eine neue Rennveranstaltung fr amerikanische Fahrzeuge bis 1960 in Niedersachsen macht von sich reden: Das Dirt Track Race auf dem Uhlenkrper-Ring. Die Strecke liegt im stlichen Niedersachsen im Landkreis Uelzen.
Die Autocross-Strecke erschien Initiator und Organisator Dirk Fischer aus Lchow/Plate ideal. Kein Wunder: Die Bahn aus einem Sand-Lehm-Gemisch mit einer Gesamtlnge von ca. 900 Meter sorgt fr geschmeidige Drifts. Auf der Piste wird es nicht nur historische Automobile zu sehen geben, sondern auch historische Bikes, die ihr Knnen zeigen.

Bisher gab es in Deutschland nur in den neuen Bundeslndern vergleichbare Veranstaltungen aber die Leidenschaft fr den ursprnglichen Fahrzeugkult wchst auch auf der westlichen Seite des Landes und findet immer mehr Freunde. Dirk Fischer, der fast alle Veranstaltungen dieser Art in Deutschland kennt und auch schon mal ber deutsche Grenzen hinaus Erfahrungen gesammelt hat

Gefahren wird in fnf Klassen: Hot Rod Rennen, Vintage Cars Rennen (also nicht amerikanische Autos), Vintage Bikes bis 500 ccm, Vintage Bikes ber 500 ccm, Gleichmigkeitsrennen bei dem es um mglichst selbe Zeiten bei zwei Renndurchgngen geht.

Hier gehts zur Anmeldung

Reglement:
Es drfen Fahrzeuge bis einschlielich Baujahr 1960 an den Rennen teilnehmen. Das Konstruktionsjahr ist mageblich. Es werden grundstzlich nur Fahrzeuge mit Otto Motoren zugelassen.
Unterschieden wird zwischen Hot Rods und vintage Cars. An den Hot Rod Lufen drfen US-amerikanische Autos und Renner teilnehmen. In der Klasse der vintage Cars drfen auch andere Fahrzeuge entsprechenden Baujahres teilnehmen.

Die Gruppe der vintage Bikes wird in zwei Klassen aufgeteilt, bis 500 ccm und ber 500 ccm.

Die Teilnehmerzahl kann unter Umstnden begrenzt werden, sofern zu viele Anmeldungen erfolgen. Die Anmeldung kann auch im Vorfeld mit Wunschstartnummer per Mail (Anmeldeformular demnchst online verfgbar) erfolgen.
Ausgetragen werden Rennen in den Gruppen der Hot Rods, der vintage Cars und vintage Bikes. Fr alle anderen Teilnehmer bleiben noch die Gleichmigkeitslufe beim Gleichmigkeitsrennen.
Teilnehmern/Fahrern wird das Eintrittsgeld erstattet.

Gruppen und Klasseneinteilung:
Rennen (Hot Rods, US-amerikanische Autos)
Zwei Vorlufe zur Qualifikation fr die Finallufe. Gewertet wird die schnellste gefahrene Zeit je Durchgang. Die Finallufe werden unter den vier schnellsten ausgetragen.
Rennen (Vintage Cars)

Zwei Vorlufe zur Qualifikation fr die Finallufe. Gewertet wird die schnellste gefahrene Zeit je Durchgang. Die Finallufe werden unter den vier schnellsten ausgetragen.
Gleichmigkeitsrennen

Es werden zwei Gleichmigkeitsfahrten durchgefhrt. Ziel ist es die zwei Fahrten mit der mglichst selben Zeit zu absolvieren. Die gefahrene Geschwindigkeit spielt dabei keine Rolle.
Vintage Bikes (bis 500 ccm)

Zwei Vorlufe zur Qualifikation fr die Finallufe. Gewertet wird die schnellste gefahrene Zeit je Durchgang. Die Finallufe werden unter den vier schnellsten ausgetragen.
Vintage Bikes (ab 500 ccm)

Zwei Vorlufe zur Qualifikation fr die Finallufe. Gewertet wird die schnellste gefahrene Zeit je Durchgang. Die Finallufe werden unter den vier schnellsten ausgetragen.

Technische Anforderungen (Fahrzeuge)
Grundstzlich mssen alle Fahrzeuge ldicht sein und mssen mit einer funktionierenden und ausreichend verzgernden Bremse ausgestattet sein. Die Batterie muss ausreichend gesichert und abgedeckt sein. Die Lenkung darf nicht zu viel Spiel aufweisen. Smtliche Bauteile des Fahrzeugs mssen fest montiert sein. Scharfe Kanten sind zu vermeiden.

Die Fahrzeuge werden einer technischen Abnahme unterzogen und nach dem Ermessen der Prfer fr fahrtchtig oder nicht fahrtchtig bewertet. Zugelassen werden nur Fahrzeuge mit Fahrern, denen der sichere Umgang mit ihrem Fahrzeug auch zugetraut wird.

Anforderungen an die Fahrer
Das Mindestalter fr die Teilnahme betrgt 18 Jahre und ein gltiger Fhrerschein ist erforderlich. Fr die Teilnehmer gilt vor und whrend der Rennen/Lufe absolutes Alkohol-, Medikamenten- und Drogenverbot. Dem Veranstalter und seinem Team ist es vorbehalten, Fahrer vom Rennen wegen rcksichtsloser Fahrweise auf der Strecke oder dem Gelnde auszuschlieen. Es gilt allgemeine Helmpflicht auf der Rennstrecke, sowohl beim Training als auch bei den Rennen oder sonstigen Fahrten auf der Strecke.

Je Fahrzeug wird jeweils nur ein Fahrer zugelassen. Ob Mehrfachmeldungen in verschiedenen Klassen zugelassen werden, kann erst am Tag der Veranstaltung entschieden werden. Jeder Fahrer muss vor Ort eine Teilnehmerunfallversicherung abschlieen.

Im Bereich des Fahrerlagers ist ein Waschplatz fr die Fahrzeuge vorhanden.

Das Gelnde mit seinen 10.000 m bietet ausreichend Platz zum campen. Auf dem Gelnde gibt es auerdem Duschen, Toiletten und Stromanschluss.

Freitag:
– Anreise
– technische Abnahme
– Testfahrten mglich
– abends Livemusik

Samstag:
– technische Abnahme
– tagsber Rennlufe in verschiedenen Klassen
– abends Livemusik
– Siegerehrung

Fr das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kontakt zum Veranstalter: Dirk Fischer
per Mail: dt-ue@web.de