Nr. 16 ist ein Hot Rod


Die HVA (Historic Vehicle Association of America) hat ihren neuzugang in einer Dokumentation veröffentlicht: „The McGee Roadster. Hot Rod Legend“. Der Film taucht tief in den Ursprung der Hot Rods in Amerika ein – mit Trends, Stil und Geschichte ĂŒber Jahrzehnte hinweg.

Viele bisher unveröffentlichte Fotos und O-Töne aus der Welt hinter den Kulissen von Hot-Rod-Legenden und den MĂ€nnern, die einen der signifikantesten Hot Rods kreierten.Der McGee Roadster ist ein Hot Rod, basierend auf einem 1932 Ford V8 Roadster. Gebaut wurde er von Bob McGee, einem Soldaten, der nach der RĂŒckkehr aus dem zweiten Weltkrieg Football fĂŒr die University of Southern California spielte. McGee fuhr das Auto auf den ausgetrockneten Seebecken Kaliforniens. Das Kultauto war 1948 auf dem Cover des Hot Rod Magazine zu sehen.Der McGee Roadster Hot Rod ist das 16. Auto, dass in WĂŒrdigung seiner Bedeutung fĂŒr die amerikanische Automobilgeschichte zum National Historic Vehicle Register hinzugefĂŒgt wurde. Er wurde im April 2017 in Washington auf der National Mall ausgestellt.