Oldtimer cruisen durch die Nacht


Kunst im nĂ€chtlichen Ambiente: Bei der Langen Nacht der MĂŒnchner Museen 2017 waren rund 90 Museen in MĂŒnchen von 19 bis 2 Uhr geöffnet und unterhielten mit einem spannenden Begleitprogramm zu den aktuellen Ausstellungen.

In MĂŒnchen gehört zu den 96 geöffneten Museen und Ausstellungen seit neun Jahren auch das Rollende Museum. Engagierte Oldtimer-Fahrer bringen Ihre rollenden KulturschĂ€tze ins Rampenlicht und zeigen, was es bedeutet historisches Kulturgut zu erhalten und zu bewegen.

Die Oldtimerfahrer nehmen in dieser „Langen Nacht der Museen“ kostenlos GĂ€ste mit auf Zeitreise. Zwischen dem Deutschen Museum, dem grĂ¶ĂŸten technischen Museum der Welt, und dem Verkehrszentrum oberhalb der Oktoberfest-Theresienwiese pendeln die Oldtimer auf einer fest gelegten Route. Durch den großen Andrang bei beiden Museen liefen die Oldtimerbesitzer zu Höchstform auf und gönnten sich kaum eine Pause. So durften mehrere Tausend Museumsbesuchern auf Zeitreise gehen, bevor um Mitternacht die Motoren abgestellt wurden. Vom klitzekleinen Messerschmitt Kabinenroller bis zur großen amerikanischen Modellen beeindruckte die große Fahrzeug-Palette die Besucher. Einmal in einem Luxusfahrzeug fahren zu können – das blieb fĂŒr viele GĂ€ste hier kein Traum.

Leise schnurrte der edle Bentley durch die Nacht. Im offenen Cabrio war das in diesem wunderbar warmen Herbstwetter auf der vier Kilometer langen Strecke dennoch ein erfrischendes VergnĂŒgen. Die Besucher nahmen es sportlich und waren begeistert. Oldtimer mit deutschen Genen zeigten beeindruckend, wie schön motorisierte Geschichte sein kann. Bei den französischen Marken war die berĂŒhmte „Göttin“ Citroen DS am Start, auch ein Citroen 11CV, die heiß geliebte Ente konnte erlebt werden.

Die vier beeindruckenden Feuerwehr-Oldtimer und auch die Kult-VW Bulli-Busse chauffierten große Besuchergruppen. Volkswagen Classic schickte neben einem frĂŒheren Lufthansa Crew-Bus auch einen klassischen Golf GTI an den Start. Aus Ingolstadt aus dem Museum Mobile von Audi Tradition nahm ein außergewöhnlicher AUDI 200 teil.

GlĂŒcklich waren die Besucher des Rollenden Museums auch, wenn sie einen der amerikanischen großen Schlitten erfahren durften wie z.B. ein Mustang Cabrio, Checker Taxi, einen seltenen Graham Sharknose oder den bezaubernden Hudson Hornett. Neben den leise schnurrenden Bentley waren zwei DeLorean (Fahrzeug aus dem Film „ZurĂŒck in die Zukunft“) heiß begehrt.

Durch die Nacht fĂŒhrten wunderbar unterhaltend die Moderatoren Detlef Krehl am Verkehrszentrum und Alexander Gregor im Hof des Deutschen Museums. So machte dann auch das lange Anstehen Spaß.
Unter der Schirmherrschaft von Classics for Charity e.V. wurde auch das 9. Rollende Museum durchgefĂŒhrt.