Oldtimer im Winter fahren – Das Fahrertraining


Immer mehr Oldtimer Fahrer finden auch im Winter ihren Fahrspaß auf Winterrallyes. Doch verhĂ€lt sich das Fahrzeug in manchen Situationen völlig anders als auf trockener Straße.

Sehen Sie hier das Video ĂŒber das Driften auf schneebedeckter Fahrbahn

Features wie ABS, Anti Schlupf Regelung und Launch Control gibt es bei den meisten herkömmlichen Oldtimern nicht. Wir möchten in einer Serie die unterschiedlichen Situationen beleuchten und anhand von Beispielen die richtige Reaktion darstellen.
Eine der gĂ€ngigsten Situationen geschieht meistens auf schneebedeckter Fahrbahn. Das Fahrzeug bricht in der Kurve mit dem Heck nach außen aus. Je enger die Kurve genommen wird, desto eher entsteht diese Situation. Hier ist schnelles Handeln gefragt. Ist der Fahrer auf die Situation nicht vorbereitet, entsteht eine Schrecksekunde, die bereits dazu fĂŒhren kann, dass das Fahrzeug ĂŒber den Punkt hinausdriftet, ab dem das Fahrzeug nicht mehr zu halten ist und sich unkontrolliert in die Fahrtrichtung dreht.
Im Winter sollte man bei schneebedeckter Fahrbahn immer mit dieser Situation rechnen.

Lenken Sie grundsĂ€tzlich im Winter in Kurven von vornherein immer stĂ€rker gegen, als Sie es auf trockener Straße gegen lenken wĂŒrden. Auf keinen Fall aber in der Kurve bremsen. Das Ausbrechen des Fahrzeugs erfolgt exponential, d.h. Am Anfang leicht und wird dann immer stĂ€rker. Passen Sie genau den Zeitpunkt ab, an dem das Fahrzeug beginnt auszubrechen und reagieren Sie durch entsprechen energisches Gegenlenken. Je stĂ€rker das Fahrzeug ausbricht, desto stĂ€rker muss gegen gelenkt werden. Tendentiell sollte immer in Richtung der Spur gegen gelenkt werden. Sobald das Fahrzeug auf das Gegenlenken angesprochen hat, werden die RĂ€der wieder gerade gestellt. Das Geradestellen des Lenkrades auf die „geradeaus“ Position ist sehr wichtig. Wird zu sehr gegengelenkt, gerĂ€t das Fahrzeug erst recht ins schleudern.
Leichtes gefĂŒhlvolles Gas geben bringt das Fahrzeug wieder gut in die Spur. Lediglich bei heckgetriebenen Fahrzeugen sollte vom Zeitpunkt der Spur-Korrektur an kurz die Kupplung getreten werden. Dadurch verringert sich der Rollwiederstand der HinterrĂ€der und sie können bessere SeitenfĂŒhrungskrĂ€fte aufbauen. Ab den Zeitpunk, in dem das Fahrzeug wieder in der Spur lĂ€uft, wird wieder sanft Gas gegeben.
Üben Sie das Kurven Driften bevor sie sich auf eine Eispiste oder schneebedeckte Rallyestraße begeben.