Oldtimer Schaulauf am Comer See – Concorso DÂŽEleganza – Der Film


Rivaboote, Wasserflugzeuge, der glitzernde Comer See, elegante Menschen und viele schöne Oldtimer im Garten der Villa d’Este – Concorso d’Eleganza – das ist alle Jahre wieder einer der wichtigsten Höhepunkte im Oldtimer-Jahreszyklus.

Der Automobile Schönheitswettbewerb zu dem Sammler aus der ganzen Welt ihre kostbaren Karossen bringen, ist Ende Mai Schauplatz der besonderen Art – dank der Zusammenarbeit des Grand Hotel Villa d’Este und der BMW Group Classic. Classic-Car.TV war vor Ort.
Das Motto 2018: „Hollwood on the Lake“. Die Kulisse ist filmreif und legendĂ€r wie die illustren GĂ€ste des Grandhotels in Cernobbio. Adelige, Industrielle, Oligarchen, Sportmanager und Unternehmer eint die Leidenschaft fĂŒrs Automobil.
Die Auszeichnung „Coppa d’Oro“, den Preis des Publikums nahm an diesem Samstag das Schweizer Paar Albert und Rita Spiess ĂŒberwĂ€ltigt entgegen. Der 33/2 Alfa Romeo Stradale war 1968 um einiges teurer als ein Ferrari 276 GTB/4 und der Alfa wurde insgesamt nur 18 Mal gebaut.
Der Höhepunkt des Concorso DÂŽEleganza ist der Schaulauf der automobilen Preziosen ĂŒber die Terrasse der Villa DÂŽEste. Die Schönsten der Schönsten werden hier prĂ€miert, wĂ€hrend das Publikum Kaffee und Champagne trinkt.
Die Parade auf der Terrasse wurde durch den Street Run der historischen MotorrÀder eröffnet.
Die Rennsportwagen der Vorkriegsjahre bestechen durch ihr puristisches Design – und durch ihren satten Sound.
Unrestauriert ist auch beim Concorso d’Eleganza ein Wort, das immer hĂ€ufiger fĂ€llt und 2018 einen neuen Schwerpunkt bildete. Ältestes Fahrzeug in dieser Klasse war der SCAT 25/35 HP von 1913 im originalen Zustand. Das Fahrzeug war 104 Jahre lang im Erstbesitz einer Familie in Calabrien.
Mit Hoffnungsvollen 100 km/h auf dem Tacho ausgestattet war der kleine Beachwagen Fiat 500 Spiaggia von Giovanni Agnelli ein Hungucker.
Auch Concept Cars gehören – ganz traditionell zum Automobilen Schaulauf.
Sein „rollendes“ DebĂŒt feierte dagegen der Rolls-Royce Cullinan. Das mĂ€chtige Luxus-SUV mit Zwölfzylinder fand bei der betuchten Klientel am Comer See Zuspruch.

Battista „Pinin“ Farina kleidete diesen einzigartigen Jaguar XK 120 ein. Inzwischen sind die Concept Cars der 1970er Jahre wertvolle Sammlerfahrzeuge geworden. Der amerikanische Sammler Philipp Sarofim rollte mit dem berĂŒhmten Keil Lancia Stratos Zero von Designer Marcello Gandini vor die Jury. Unter dem flachen Glasdach saß mit ihm seine neue Freundin, Top-SĂ€ngerin Avril Lavigne.
Bei den Klassikern mit Verbindungen zum Film glÀnzte der goldene Ferrari 500 Superfast, der einst Peter Sellers gehört hat.
Der Aston Martin DB5, mit dem Sean Connery in „Goldfinger“ seine Verfolger abschĂŒttelte zĂ€hlt zu den legendĂ€rsten Filmfahrzeuge ĂŒberhaupt. Selten war Product Placement so gelungen.

Schauspielerin Rita Hayworth durfte sich ĂŒber einen Cadillac Serie 62 mit Karosserie von Ghia als Geschenk von Agha Khan freuen. Heute ist der Wagen zu bestaunen im Petersen Museum in Los Angeles.

Ohrenstöpsel und Schutzbrillen wurden verteilt, als die Formel-1 Boliden von 1954 bis 1985 vorfuhren. Beeindruckend? Ja. Elegant? Nein. Aber sie gaben der Veranstaltung einen neuen Drive.