Pebble Beach Concours – Pininfarina Oldtimer erntet Pokal


Erinnern Sie sich an das abgedeckte Fahrzeug, das wir Ihnen in der letzten Woche vorgestellt haben, als Projekt „seltenster Jaguar“, das beim Pebble Beach Concours enthĂŒllt wird?


Die Überraschung war perfekt, als der 1954 Jaguar XK120 SE mit Pininfarina Karosserie enthĂŒllt wurde.
Nach einer kompletten Restauration, die 6725 Arbeitsstunden gedauert hatte, war die PrĂ€sentation auf der Rampe des Automobilen Schönheitswettbewerbs in Kalifornien die richtige Belohnung fĂŒr die MĂŒhe. Die anwesenden Sammler und Automobil-Enthusiasten bereiteten dem „Frischling“ einen freundlichen Empfang. In seiner Klasse „Vorkriegswagen geschlossen“ belegte der Jaguar XK120 SE den zweiten Platz. Peter Neumark, Chairman des Employee Ownership Trusts, der Firma Classic Motor Cars (CMC): „Was fĂŒr ein großartiges Ergebnis! Ich hatte das Privileg dieses Fahrzeug zu enthĂŒllen auf dem bedeutendsten Automobil-Event der Welt. Der Wagen wurde bewundert und wir sind glĂŒcklich eine TrophĂ€e mit nach hause nehmen zu können, als weiteren Beleg fĂŒr unsere FĂ€higkeiten und die Leidenschaft, mit der wir arbeiten.“
Dieser XK120 beeindruckt durch seine einzigartige Karosserie aus dem Hause Pininfarina. Erstbesitzer war Max Hoffmann im Jahr 1954. Der aus Österreich stammende New Yorker war Importeur luxuriöser EuropĂ€ischer Automobile in den 1950er Jahren. Er war ein wahrer Autonarr, der die Produktion und die Verfeinerung von Fahrzeugen einiger Haupt-Hersteller beeinflusste. Das brachte ihm auch einen Platz in der Automotive Hall of Fame im Jahr 2003. Es wird angenommen, dass Hoffmann Pininfarina beeinflusste die Form des XK noch einmal zu ĂŒberarbeiten und auf dem Genfer Automobilsalon 1955 zu prĂ€sentieren.

 

Fotos: Classic Motor Cars (Ph Wouter Melissen, Justin Leighton)