Personalie – 20. Todestag von Formel 1-Pilot Ayrton Senna


„NatĂŒrlich fragt man sich manchmal wie lange man das noch machen soll, weil es genĂŒgend unschöne Aspekte gibt in diesem Lebensstil. Aber ich liebe es einfach zu gewinnen.“ So erklĂ€rte Rennfahrer Ayrton Senna da Silva einmal das Racing-Bussines.


Der Formel 1-Fahrer und dreifache Weltmeister verunglĂŒckte am 1. Mai 1994 auf der Rennstrecke in Imola beim Großen Preis von San Marino tödlich. Sein Todestag jĂ€hrt sich am 1. Mai zum 20. Mal. Er war ein Meister seines Fachs. Insgesamt war er 161 Mal angetreten und kĂ€mpfte um den Großen Preis in Teams wie Lotus, McLaren und Williams. Seine grĂ¶ĂŸten Erfolge erreichte er mit McLaren-Honda. 19 schnellste Runden, 65 Mal Pole-Position und 41 Siege gehen auf sein Konto. Auch wenn die verschiedenen Epochen der Formel 1 kaum miteinander zu vergleichen sind: Im Jahr 2004 und im Jahr 2006 und 2009 wurde Senna von eine großen Experten-Team jeweils zum schnellsten Formel 1-Fahrer der Geschichte gewĂ€hlt.