Petersen Automotive – Museum Bikes und die Electric Revolution


Die erste Ausstellung der Welt, die sich ausschlielich Elektro-Zweirdern widmet, gibt es seit Anfang April im Petersen Automotive Museum zu sehen.

In der Richard Varner Family Gallery zeigt „Electric Revolution“ die Geschichte und den aktuellen Stand der E-Bike-Industrie mit 21 wegweisenden Beispielen von visionren Custom Buildern und etablierten Herstellern.
Die Ausstellung zeigt eine dynamische Mischung aus Custom-, Prototyp-, Renn- und Serien-Elektromotoren von CAKE, Neil Connolly, Curtiss Motorcycles, Alta Motors, Shiny Hammer, Blatant Moto, Joey Ruiter und mehr. Harley-Davidson, ein berzeugter US-amerikanischer Industriekonzern, untersttzte die Ausstellung mit drei krzlich vorgestellte Prototypen aus ihrem Elektrofahrzeugprogramm, darunter das 2020 LiveWire.
Weitere wichtige Motorrder sind das Kalk von CAKE, Schwedens innovatives, leichtes und stylisches Off-Road-E-Bike, das seinen ersten Lauf ausverkauft hatte und weltweit mit Designpreisen ausgezeichnet wurde. Neil Connollys STROM 36, das erste Elektrorad, das 2015 in der AMD World Championship Custom Show vorgestellt wurde und Zeus von Curtiss Motorcycles, das nach der Umbenennung im Jahr 2018 das erste Bike des Unternehmens war.
Die Transportbranche befindet sich inmitten einer elektrischen Revolution“, und E-Bikes stehen fr die Zukunft“, sagte Terry L. Karges, Executive Director von Petersen Automotive Museum. Unsere neue Ausstellung bietet einen Einblick in diese Revolution aus der Perspektive von E-Bike-Herstellern und etablierten Herstellern, um ein umfassendes Bild davon zu bekommen, wo die Branche war und wohin sie als nchstes gehen wird.“
Die Ausstellung wird von dem Motorrad-Mitbegrnder der Motorcycle Arts Foundation (MAF), Paul d’Orleans, kuratiert, der zuvor die uerst erfolgreiche Ausstellung Custom Revolution im Petersen kuratiert hat. Die Ausstellung wurde vom Falcon Motorcycles-Grnder Ian Barry entworfen, zeigt Grafiken des britischen Knstlers Nicolai Sclater von Ornamental Conifer und wird von MAF und MAF-Mitbegrnder und Vorsitzendem, Sasha Tcherevkoff, produziert.
„Electric Revolution“ wird im November 2019 geschlossen. Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Petersen Automotive Museum finden Sie unter www.Petersen.org.