Planai Classic – ein eisiges Vergnügen


Eis, starker Regen und Schnee setzten den 44 Teams der 17. Planai-Classic in diesem Jahr außerordentlich zu.

Dazu kamen überflutete Straße, Eisflächen undSchneetreiben. Dennoch fuhren besonders Winter- und Wetterfeste Oldtimerfahrer offen, wie das Team Baier, das im ältesten Fahrzeug, einem Lea Francis P-Type (1927) am Start war. Die Schneekettenmontage war bei dieser Veranstaltung das kleinste Problem der Teilnehmer. Vielmehr waren es die zahlreichen Sonderprüfungen, die durch das unerfreuliche Wetter besonders schwierig waren. Das zeigte sich vor allem auf der Dachsteinstraße, die im Schneegestöber eine echte Herausforderung war. Höhepunkt der diesjährigen Planai Classic war die Bergprüfung auf der Planai in einer zauberhafteneingeschneiten Berglandschaft. Drei Runden – statt bisher zwei – die Teams waren begeistert.

Rallye-Legende Rauno Aaltonen erreichte in diesem Jahr den dritten Platz. Spaß hatte es dem Altmeister dennoch gemacht. Den ersten Platz belegte der Vorjahressieger Pius Weckerle im Team mit Othmar Schlager im Porsche 912. Michael Haberl und Theresa Moser, die auch im Porsche (911, Baujahr 1965) unterwegs waren, belegten den zweiten Platz.