Porsche Museum: Einer der begehrtesten Klassiker


Am 8. Juni erhielt 1948 der Porsche 356 „Nr. 1” Roadster seine allgemeine Betriebserlaubnis und legte den Grundstein fĂŒr eine der berĂŒhmtesten Sportwagenmarken der Welt. Im Stuttgarter Porsche-Museum wurde jetzt die Sonderausstellung „70 Jahre Porsche Sportwagen“ eröffnet. Mit dabei waren auch MinisterprĂ€sident Winfried Kretschmann, OberbĂŒrgermeister Fritz Kuhn, StaatssekretĂ€r Steffen Bilger aus dem Bundesverkehrsministerium sowie zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

FĂŒr die Sonderausstellung wurde die gesamte AusstellungsflĂ€che von ĂŒber 5600 Quadratmetern neu konzipiert. Als „Ursprung des Sportwagens” empfĂ€ngt der 356 „Nr. 1“ Roadster den Besucher. Mit diesem EinzelstĂŒck besitzt Porsche als einer der wenigen Automobilhersteller der Welt das erste jemals gebaute Fahrzeug der eigenen Marke im Original. Im Mittelpunkt der Schau stehen mehr als 75 Exponate vom legendĂ€ren 356 bis hin zum rein elektrischen Mission E, der im nĂ€chsten Jahr unter der Modellbezeichnung Taycan auf den Markt kommt.

Zentralen Raum nimmt in jeder Dekade der Motorsport ein. Ein besonderes Augenmerk gilt aber auch den Menschen hinter dem Unternehmen, die Porsche als Mitarbeiter, Rennfahrer oder Freunde des Hauses bis heute großgemacht haben.

Auch in der Autostadt in Wolfsburg prÀsentiert der Sportwagenhersteller im Porsche Pavillon eine Sonderschau zum runden Geburtstag. Exemplarisch wird einer der ersten vier gebauten 356 Speedster aus dem Jahr 1954 prÀsentiert. Eine weitere Sonderausstellung wird im Porsche-Werk Leipzig anlÀsslich des heute stattfindenden Familientages eröffnet.

Der Sportwagenhersteller wĂŒrdigt das JubilĂ€um in 2018 mit zahlreichen AktivitĂ€ten auf der ganzen Welt: Heute lĂ€dt Porsche alle Kunden zum „Sports Car Together Day“ an alle seine Vertriebsstandorte rund um den Globus ein. Morgen wird ein großes Fest auf dem Cannstatter Wasen veranstaltet. Am kommenden Wochenende (16./17.6.2018) empfĂ€ngt das Unternehmen Belegschaft, ZuffenhĂ€user und Fans der Marke zu einer öffentlichen Feier in und um das Werk rund um den Porscheplatz in Zuffenhausen. Geboten werden WerksfĂŒhrungen, Bands und Foodtrucks sowie die Übertragung der 24 Stunden von Le Mans und des WM-Spiels Deutschland gegen Mexiko. Der Eintritt in das Museum und alle Veranstaltungen sind an diesem Wochenende kostenfrei.

Beim „Festival of Speed“ im englischen Goodwood wird der Jahrestag vom 12. bis 15. Juli ebenso gewĂŒrdigt wie bei der „Rennsport Reunion“ in Kalifornien vom 27. bis 30. September. Den Abschluss der AktivitĂ€ten bildet die „Sound Nacht“, die erstmals in der Porsche Arena in Stuttgart am 13. Oktober ausgetragen wird.

Die Sonderausstellung „70 Jahre Porsche Sportwagen“ wird bis zum 6. Januar 2019 zu sehen sein. Das Museum hat dienstags bis sonntags jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet.