Prof. Theissen wieder FIVA-VizeprÀsident


ADAC Klassik-Referent Prof. Dr. Mario Theissen ist im Amt des VizeprĂ€sidenten des Oldtimerweltverbandes FIVA (FĂ©dĂ©ration Internationale des VĂ©hicules Anciens) bestĂ€tigt worden. Die Delegierten des Weltverbandes der Oldtimerclubs bestĂ€tigten Theissen auf ihrer Hauptversammlung in Bukarest am 18. November einstimmig fĂŒr eine zweite Amtszeit als „Senior Vice President“. Der 65-jĂ€hrige wurde erstmals 2014 in das zweithöchste Amt der FIVA gewĂ€hlt und ist im 14-köpfigen PrĂ€sidium der FIVA der einzige Vertreter aus Deutschland.

„Ich gratuliere Prof. Dr. Mario Theissen zur Wiederwahl als VizeprĂ€sident der FIVA und freue mich, dass er sich auch weiterhin auf internationaler Ebene fĂŒr die Interessen der Oldtimer-Freunde einsetzt. Er hat mit seiner großen Erfahrung und Kompetenz sowie der UnterstĂŒtzung der ADAC-Klassik-Abteilung die Arbeit der FIVA maßgeblich mitgestaltet“, sagt ADAC SportprĂ€sident Hermann Tomczyk. „Vielen Dank an die Delegierten fĂŒr das Vertrauen und die BestĂ€tigung als VizeprĂ€sident der FIVA“, sagt Prof. Dr. Mario Theissen. „In den vergangenen drei Jahren haben wir erfolgreich an der zukĂŒnftigen Ausrichtung der FIVA gearbeitet. Ich freue mich, dass ich diese Arbeit gemeinsam mit meinen Kollegen im PrĂ€sidium auch weiterhin fortfĂŒhren darf.“

Der Oldtimer-Weltverband FIVA vertritt auf internationaler Ebene die Interessen der Oldtimer-Gemeinde insbesondere auf politischer Ebene und im technischen Bereich. Das ADAC Ressort Klassik ist aktives Mitglied der FIVA und gleichzeitig deren nationale Vertretung (ANF – AutoritĂ© Nationale de la FIVA) in Deutschland. In dieser Funktion stellt der ADAC auch die FIVA Identity Card aus, den internationalen Fahrzeugpass des Oldtimer-Weltverbands