PS.SPEICHER: Erweiterung um ein PAX-Rad


Die Kulturstiftung Kornhaus und die FörderFreunde PS.SPEICHER e.V. hatten zu einem gemeinsamen Jahresauftakt in die PS.Halle geladen. Dabei wurde ĂŒber das umfangreiche Jahresprogramm 2018 berichtet und der PS.SPEICHER erhielt eine weitere technische RaritĂ€t fĂŒr die wertvolle Sammlung.

Rund 180 GĂ€ste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung sowie zahlreiche Mitglieder der FörderFreunde waren der Einladung in die PS.Halle gefolgt. In einem Ausblick auf das kommende Jahr stellten PS.SPEICHER-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Lothar Meyer-Mertel und Dr. GĂŒnter Diener, geschĂ€ftsfĂŒhrender Vorstand der FörderFreunde, die geplanten AktivitĂ€ten fĂŒr 2018 vor.

So findet vom 20. bis 22. April 2018 erstmalig das europĂ€ische Omnibustreffen in Einbeck statt. Die Organisatoren im PS.SPEICHER rechnen mit ĂŒber 100 historischen Omnibussen. Am ersten Juniwochenende (1. bis 3. Juni 2018) öffnet der PS.SPEICHER sein zweites Depot, das PS.Depot Kleinwagen. Im Altendorfer Tor 3 (Einfahrt ĂŒber die Schusterstraße) können die Besucher kĂŒnftig zu regelmĂ€ĂŸigen Terminen die weltgrĂ¶ĂŸte Sammlung von Klein- und Kleinstwagen bestaunen. Parallel dazu findet in Einbeck das Störy Revival-Kleinwagentreffen statt: an drei Tagen wird Einbeck damit zum Mekka der weltweiten Kleinwagenszene und erfĂŒllt mit diesem Treffen einen lang gehegten Traum vieler Fans des ehemaligen Kleinwagenmuseums in Störy. Im Juli schließlich steht der vierte Geburtstag des PS.SPEICHER an. Diesen feiert die Einbecker Erlebnisausstellung vom 20. bis 22. Juli wieder mit einem großen Programm. Wie schon im Vorjahr wird es auch dann wieder eine Oldtimer-Rallye geben, die auf maximal 150 Teilnehmerfahrzeuge begrenzt sein und die Teilnehmer auf einer landschaftlich reizvollen Strecke durch die Region fĂŒhren wird.

DarĂŒber hinaus will der PS.SPEICHER im Jahr 2018 mit neuen Sonderausstellungen seine GĂ€ste aus nah und fern begeistern: Bereits am 18. MĂ€rz wird im PS.Forum unter dem Titel „Herzklopfen auf RĂ€dern“ eine kleine, aber feine Ausstellung mit extravaganten Fahrzeugen auf zwei und vier RĂ€dern eröffnet. „Unter Strom“ heißt eine Sonderausstellung, die ab dem 17. April in der PS.Halle zeigt, dass ElektromobilitĂ€t nicht erst in unseren Tagen Thema ist: Schon vor 130 Jahren wurden Elektrofahrzeuge konstruiert und lange Zeit war unklar, welcher Antrieb das Rennen machen wĂŒrde. Die Ausstellung verdeutlicht die ganze Geschichte dieser Entwicklung an originalen Exponaten. Im April heißt es dann, Abschied zu nehmen von der Rennsport-Sonderausstellung „Tempo, Helden, Leidenschaft“, die ĂŒber 2 Jahre lang viele Besucher begeisterte. Aus Anlass des Kleinwagentreffens öffnet am 1. Juni die neue Sonderausstellung „Klein aber oho“ zur Geschichte der Klein- und Kleinstwagen ihre Pforten.

Besonders freute BĂŒchting und Diener der Ankauf eines seltenen PAX-Rades, dem technischen VorlĂ€ufer der legendĂ€ren Megola, durch den Verein. Im Anschluss an den Jahresauftakt ĂŒbergaben beide das Rad feierlich an Holger Eilers und Lothar Meyer-Mertel. Das PAX-Rad wird kĂŒnftig an prominenter Stelle direkt neben der Megola gezeigt.

Mit einer Überraschung fĂŒr PS.SPEICHER-Stifter Karl-Heinz Rehkopf wartete Prott Heinrich von Uechtritz auf. Der Fan des PS.SPEICHER hatte einmal bei einer Begehung eines der Depots des PS.SPEICHER auch eine kleine Sammlung von Kinder-Tretautos gesehen und sich daran erinnert, dass er selbst ein solches Fahrzeug der russischen Marke Moskwitsch besaß. So entschloss er sich, das Tretauto der Kulturstiftung Kornhaus als Zustiftung fĂŒr die Sammlung zu ĂŒbergeben. Die Übergabe erfolgte gemeinsam mit Hella Rabbethge-Schiller von den FörderFreunden, die das Zusammenkommen arrangiert hatte.