Race Retro Show – Dan Gurney Ehrung


Race Retro, powered by Motor Sport, wĂŒrdigt den erst kĂŒrzlich verstorbenen großen Dan Gurney auf der diesjĂ€hrigen Show im Warwickshire Stoneleigh Park (Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Februar) mit dem letzten Formel-1-Wagen Gurney auf dem Display – der McLaren M14A.

Der amerikanische Rennfahrer Dan Gurney, der im Januar im Alter von 86 Jahren starb, gewann vier Grands Prix, darunter den Grand Prix von Belgien im Jahr 1967, mit dem Eagle-Westlake T1G, das er unter seinem Banner „Anglo American Racers“ einsetzte.

Er trat auch beim NASCAR und bei den Indy 500 Rennen in den 1960er Jahren an. Obwohl sich Gurney nie den Sieg beim Indy sicherte, startete er aus der ersten Reihe und erzielte drei Top-Drei-Platzierungen. Gurney, ein Mitglied der Motorsport Hall of Fame, wurde nach dem Tod von Bruce McLaren 1970 bei McLaren involviert. Er sprang in das Cockpit von Bruces Can-Am M8D und fuhr es zwei Wochen spĂ€ter zum Sieg im Mosport Park – obwohl er wenig Zeit hatte, Auto zu fahren oder zu testen.

Dann fuhr er den McLaren M14A in einer Handvoll Grands Prix, und obwohl er nicht gewonnen hatte, war McLaren Gurney eine Art Talisman fĂŒr das Team – mit seiner stoischen Entschlossenheit, die half das Team zusammenzuschweißen – in schwierigen Zeiten nach dem Tod des GrĂŒnders.