Rallye – Bodensee-Klassik: Vom See bis zu den Alpen


Old- und Youngtimer-Rallye vom 1. bis 3. Mai 2014 erstmals mit Seeumrundung / Etappen durch Österreich, Deutschland und die Schweiz

Seeumrundung und Alpengipfel mit grandiosen Aussichten – die dritte Auflage der Bodensee-Klassik (vom 1. bis 3. Mai 2014 ) betritt Neuland und fĂŒhrt 180 Old- und Youngtimer an einem Tag rund um den Bodensee. In diesem Jahr stehen auf der beinahe 600 Kilometer langen Strecke das AllgĂ€u, eine Seeumrundung, Bregenzer Wald und die Lechtaler Alpen auf dem Programm. Deutschland, die Schweiz und Österreich zeigen sich also von ihren schönsten Seiten, wenn die Teams in insgesamt 180 historischen Automobilen an den Start gehen. Und natĂŒrlich kommen auch Zuschauer entlang der Strecke voll auf ihre Kosten.

An allen drei Rallyetagen wird in Bregenz. Und auch bei der dritten Auflage ist das Bregenzer Festspielhaus Dreh- und Angelpunkt der Bodensee-Klassik. Auf der ersten Etappe am 1. Mai 2014 geht es auf die AllgĂ€u-Runde, die von Bregenz ĂŒber Scheidegg, Isny, Kißlegg und Wolfegg bis nach Hiltensweiler nahe Wangen im AllgĂ€u fĂŒhrt. Etappenziel ist das Weinstadl Rimmele in Hiltensweiler. Der 2. Mai 2014 fĂŒhrt die 180 Teams in zwei Etappen von Bregenz ĂŒber Lindau, Friedrichshafen und Markdorf durch Oberschwaben, rund um den Überlinger See – den Nordteil des Bodensees – bis nach Konstanz. Von dort geht es ĂŒber den Rhein und die Grenze in die Schweiz nach Romanshorn. Ziel der ersten Tagesetappe ist die autobau Erlebniswelt, eine Autosammlung des Schweizer Rennfahrers Fredy Lienhard mit knapp 80 Motorsportwagen, Konzeptfahrzeugen und zum Teil historischen Luxuskarossen. Auf der zweiten Etappe fĂŒhrt die Strecke zunĂ€chst am See entlang bis Arbon, von dort geht es ins hinein ins idyllische Appenzeller Land ĂŒber St. Gallen und Trogen nach AltstĂ€tten. Von dort geht die Strecke ĂŒber die österreichische Grenze dann zurĂŒck nach Bregenz. Am 3. Mai 2014 geht es dann richtig hoch hinaus: Etappenziel ist, nach Kontrollpunkten auf dem Hochtannbergpass, in Warth und dem Wendepunkt in Holzgau/Tirol, der mehr als 2000 Meter hohe Diedamskopf. Von dort bieten sich spektakulĂ€re Ausblicke auf die schönsten Gipfel der Lechtaler Alpen – bei gutem Wetter reicht die Sicht sogar bis zum Ulmer MĂŒnster. Die letzte Etappe fĂŒhrt die Old- und Youngtimer schließlich ĂŒber DamĂŒls, ThĂŒringerberg und Dornbirn zurĂŒck nach Bregenz.

FĂŒr Rallye-Einsteiger bietet der Veranstalter AUTO BILD KLASSIK zudem einen Rallyelehrgang mit dem fĂŒnffachen deutschen Rallyemeister Peter Göbel an. Bei der Bodensee-Klassik geht es fĂŒr die Fahrer nicht um Tempo und Bestzeiten, sondern vor allem um GleichmĂ€ĂŸigkeit und ZuverlĂ€ssigkeit. WertungsprĂŒfungen, Durchfahrts- und Zeitkontrollen runden das Programm ab.

www.bodensee-klassik.de