Rallye Rekord: Teilnehmer aus 18 verschiedenen Nationen


Die Ennstal-Classic meldet, dass alle StartplĂ€tze fĂŒr die diesjĂ€hrige Ausgabe der Rallye, die vom 9. und 12. Juli ab Gröbming ĂŒber die BĂŒhne geht, vergeben sind. 197 Starter sind bei der Ennstal-Classic Rallye und 43 bei der Chopard-Racecar-Trophy dabei.

Im Juli heißt das fĂŒr Oldtimerfans und Zuschauer: drei spannende Tage in der Steiermark.
Mehr als 44 verschiedene Automarken werden am Start sein. Das stĂ€rkste Feld belegen die sportlichen Porsches mit 30 Klassikern vom 550 Spyder aus dem Jahre 1954 zu den 356 Speedster, den 356 Carrera GT, dem Abarth-Carrera, 914/6 und dem 911 S Targa ist alles vertreten. Mercedes-Benz hat 25 Autos im „Rennen“: Der berĂŒhmte 300 SL bildet als FlĂŒgeltĂŒrer und Roadster die spektakulĂ€re Speerspitze. Auch Jaguar ist mit 18 Autos vertreten. Im Feld sind auch elf Ferraris vertreten. Lord Irvine Laidlaw bringt einen 250 GTO an den Start. Auch fĂŒr Experten von selteren Fahrzeugen gibt es einiges zu gucken: fast vergessene Automarken wie Allard, Arnolt, Denzel, Marcos, Siata und Cisitalia nehmen die Ennstal unter de RĂ€der. Als Ă€ltestes Auto ist ein Hispano Suiza aus dem Jahre 1922 dabei. Die Organisatoren freuen sich auch ĂŒber einen ganz besonderen neuen Rekord: In den Cockpits sitzen Fahrer aus 18 Nationen.