Rallye: Über die Königin der Alpenstraßen nach Monaco


Die sinnlichste Verbindung zwischen zwei Punkten ist die Kurve meint Egon Tauscher. Er muss es wissen, denn der leidenschaftliche Oldtimerfahrer organisiert auch die Rallye ‚Route des Grandes Alpes‘.

Vom 31.7. bis 4.8. kurven die Klassiker von Evian-les-Bains, der ‚Perle des Genfer Sees‘ über unzähligen Kurven im Hochgebirge während der ersten Etappe. „Man muss auch mal Zeit haben für einen Espresso-Stopp,“ meint Egon Tauscher und weist so darauf hin, dass die Tour Stoppuhren bestens geeignet ist für all diejenigen, denen Trippmaster, Schnitttabellen und anderen Hilfsmittel zur Sekundenspalterei ein Greuel sind.
Zwischen den atemberaubenden Gipfeln der Alpen und den wunderschönen Naturlandschaften führt die Strecke entlang der geschichtsträchtigen ‚Route Napoleon‘ und gewährt Einblicke in das ehemalige Geschehen, als der abgesetzte Kaiser Napoleon mit seinen Getreuen, einen Gewaltmarsch zurück nach Paris hinlegte, um die Herrschaft zurück zu gewinnen.
In Sisteron beginnt die Haute-Provence und damit gewinnt die Landschaft zunehmend an Farbenkraft und auch der Mistral, der Luftströhme im Rhone-Delta durcheinander wirbelt gewinnt nun an Kraft. Die Braun – und Grautöne weichen mediterranen Ockertönen, schon meint man die salzige Luft vom Mittelmeer her zu riechen. Krumme kleine Eichen, wilder Thymian, blauer Lavendel begleiten die Oldtimer entlang der Strecke. Unterwegs gibt die wilde Natur immer wieder denBlick frei auf kleine Dörfer. Manchen kleben auf Felsvorsprüngen hoch über der Straße.


Der ursprüngliche Abschnitt der Route Napoleon führt von Embrun nach Grasse und zählt zu den schönsten Strecken in ganz Frankreich. Von hier aus geht es weiter nach Monaco, zum Strand, zu mediterraner Atmosphäre und zum Ziel einer Reise durch die französischen Alpen, die wie kaum eine andere landschaftliche Vielfalt, spannende Geschichte und genussvolle Lebensart miteinander in Einklang bringt.

www.routes-des-grandes-alpes.de