Rekorde purzeln bei Le Mans


Im Zweijahresrhythmus findet bei Le Mans Classic eine Auktion von Oldtimern durch Artcurial Motorcars statt. Sammler und Liebhaber von Oldtimern aus der ganzen Welt pilgern an den legendĂ€ren Ort. Auf dem Podium wurde Auktionator Maitre HervĂ© Poulain von seinem großartigen Duo Matthieu Lamoure und Pierre Novikoff begleitet. Sie hatten mit ihrem Team ein außergewöhnliches Programm prĂ€sentiert, das eine Reihe von beliebten Klassikern, Sportwagen und Ikonen des Automobildesigns umfasste. Über vier Stunden lang, mit 13 Lots fĂŒr ĂŒber 200.000 Euro, darunter zwei ĂŒber 1 Million Euro, mit vier Weltrekordpreisen, kam ein gesamter Verkauf von 12,6 Millionen Euro zusammen – das beste Verkaufsergebnis, das je bei einer Auktion in Le Mans fĂŒr Artcurial erzielt wurde.

Die BietkĂ€mpfe begannen bereits mit Los 6, einer seltenen Flagge, die 1967 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans eingesetzt wurde. Angeboten mit einer SchĂ€tzung von 1.000 – 1.500 Euro, ĂŒberbot ein Telefonbieter schließlich jemanden im Raum und die Fahne wechselte den Besitzer fĂŒr 32.500 Euro.

Mercedes war der unbestrittene Star der Auktion. Besonders Los 39, ein Mercedes 300SL Roadster von 1963 hatte seinen Auftritt. Dieses Auto war außergewöhnlich, weil es nur 1.380 km in den HĂ€nden von nur einem EigentĂŒmer aufwies. Dieses Los zog ernsthafte und anhaltende Gebote an und wechselte schließlich den Besitzer fĂŒr 3.143.000 Euro – mehr als das Doppelte der SchĂ€tzung. Dadurch entstand ein neuer Weltrekord fĂŒr dieses Modell auf einer Auktion! Seine „Schwester“, ein 1956 300 SL FlĂŒgeltĂŒrer (Los 40), verkaufte sich fĂŒr 1.013.000 Euro an einen europĂ€ischen Enthusiasten. Dies verschaffte Artcurial Motorcars, die von der schwedischen Regierung beauftragt worden waren, diese Autos zu verkaufen, um eine WohltĂ€tigkeitsorganisation zur UnterstĂŒtzung der Bildung von Kindern in Not zu finanzieren, eine doppelte Befriedigung.

Zwei weitere Nachkommen der 300SL, das SLS AMG CoupĂ© (Los 68) und Roadster (Los 69), beide aus dem Jahr 2014, konnten neue Besitzer fĂŒr 488.700 Euro bzw. 554.300 Euro gewinnen.