Rekordergebnis bei der Retro Classics in Stuttgart


Mit einem Rekord von 77.000 Besuchern ging am vergangenen Sonntag die 13. Retro Classics in Stuttgart zu Ende. Die Automobil-Messe fĂŒr Klassiker-Liebhaber lockte in diesem Jahr fast 20 Prozent mehr Zuschauer in die Messehallen am Flughafen, als im Vorjahr.

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber die Oldtimer Messe Retro Classics 2013

„Die 13. Retro Classics ist den hohen Erwartungen ohne Wenn und Aber gerecht geworden, es war eine rundum erfolgreiche Veranstaltung“, sagte Roland Bleinroth, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Messe Stuttgart: „Unsere Automobilmesse hat erneut an QualitĂ€t und InternationalitĂ€t gewonnen, sowohl was Aussteller als auch Besucher angeht.“ Eine Klasse fĂŒr sich ist die QualitĂ€t der Veranstaltung, bei der Oldtimer im Wert von mehreren Millionen Euro neue Besitzer fanden. SpektakulĂ€rster Verkauf war ein Ferrari Testa Rossa aus dem Jahr 1954, der zu den begehrtesten Sportwagen der Welt zĂ€hlt. Classic-Car-Experte und Anwalt Björn Schmidt hatte das Fahrzeug fĂŒr einen Mandanten gesucht und auf der Retro Classics gefunden. Mit traditionellem Handschlag wurde der Millionen-Deal schließlich besiegelt. Das seltene Fahrzeug wurde zum Ende der Retro Classics außerdem mit dem Pokal „Best of Show“ ausgezeichnet.
Ein Horch fĂŒr 1,8 Millionen Euro wurde ebenfalls verkauft. Auf den StĂ€nden der PremiumhĂ€ndler in Halle 1 herrschte rege Betriebsamkeit. Arthur Bechtel, Inhaber von Arthur Bechtel Classic Motors fasste zusammen: „Die Retro 2013 ist fĂŒr uns gut gelaufen, wir hatten eine enorme Resonanz. Ich denke, dass derzeit viele Leute einen Oldtimer als Investitionsobjekt kaufen. Die Bankzinsen sind niedrig, die Fahrzeugpreise steigen. Wir haben allein bis zum Sonntagmorgen vier Wagen verkauft und weitere Nachfragen erhalten.“ Ein Trend war deutlich sichtbar: historische Sportwagen, wie der Maserati 300S, zĂ€hlen zu den begehrten RaritĂ€ten. Doch auch Fahrzeuge in erschwinglichen Bereichen fanden neue KĂ€ufer. Auf der Galerie der privaten VerkĂ€ufe und auch in der Halle 6 bei der HĂ€ndlerverkaufsbörse herrschte reger Betrieb.


Die Sonderausstellung der einstigen Luxus-Marke Delahaye war einer der Höhepunkte der diesjÀhrigen Veranstaltung. Noch nie zuvor waren so viele Fahrzeuge des einstigen französischen Herstellers auf einmal zu sehen gewesen. HochglÀnzende Schönheiten aus der Geschichte von Audi prÀsentierten sich auf der Horch-Sonderausstellung.
Eines der meist fotografierten automobilen Objekte war jedoch ein Ferrari 250 GT im unrestaurierten Zustand. Einst war der Sportwagen mit einem Kupplungsschaden von seinem amerikanischen Besitzer in einer Scheune abgestellt worden, wo er bis zu seiner kĂŒrzlichen Entdeckung stand.
Liebhaber amerikanischer Marken kamen auch auf ihre Kosten. Beinahe eine komplette Halle war mit den meist großzĂŒgig bemessenen und motorisierten Klassikern bestĂŒckt. TV-Moderator Jumbo Schreiner erklĂ€rte wie er zu amerikanischen Fahrzeugen kam. Neben den klassischen Automobilen wurden hier auch aktuelle Sammlerfahrzeuge, sogenannte Neo-Klassiker, vorgefĂŒhrt.
Gefeiert wurde auf der Retro Classics 2013 auch. Bei Stickel Pagodenzentrum das FirmenjubilÀum und der Geburtstag der Pagode, bei Porsche Classic der 50. Geburtstag des legendÀren 911er mit einer ganzen Reihe von ausgefallenen Exponaten.

Freunde ganz großer Oldtimer trafen sich bei der Ausstellung von Daimler Nutzfahrzeuge, die zeigte, wie vertrauenswĂŒrdig doch ein Truck ĂŒber all die Jahre unter grĂ¶ĂŸter Belastung ist. In den neusten Modellen der ausdauernden Riesen durften auch die Kleinsten einmal probesitzen. Gleich nebenan nahmen die Oldtimer-Busse die Betrachter mit auf Zeitreise in die Aufbruchs- und Entdeckerzeit nach dem Krieg. Den Ă€ltesten Traktor der Welt konnte man in der Nutzfahrzeuge-Ausstellung der historischen Landtechnik entdecken.
Auch Retro Classics Organisator Ulrich Herrmann zeigte sich zum Messe-Ende hoch zufrieden und lobte die QualitÀt der Zuschauer und der Aussteller.
Auf die nĂ€chste RETRO NIGHT, mit der die Retro Classics traditionell am Preview-Abend eröffnet wird, darf man sich schon heute freuen, wenn sie wieder von Weltklasse-Musikern wie ECHO-Jazz-PreistrĂ€ger Curtis Stigers und „Deutschlands bester Partyband“ Street Live Family bespielt wird.