Saalbach-Classic 2017: Oldtimer starten frĂŒher


Zwei Monate frĂŒher, als bei den vorangegangenen Ausgaben startet die Saalbach-Classic in diesem Jahr vom 21.-25. Juni 2017. Rallye-Weltmeister und EhrenprĂ€sident Walter Röhrl suchte und plante mit dem Team zur 5. Saalbach-Classic 2017 eine neue Route fĂŒr die Königsetappe am Freitag, dem Großglockner-Tag. Nach der legendĂ€ren Großglockner-Hochalpenstraße stehen Ost- und SĂŒdtirol auf dem Programm. Von Heiligenblut wird das Feld der Saalbach-Classic hinĂŒber ins Defereggen-Tal, dann hinauf zum Stallersattel und damit nach SĂŒdtirol, vorbei an Antholz Richtung Toblach und Innichen gefĂŒhrt. Über die Pustertaler Höhenstraße fahren die Teilnehmer zurĂŒck Richtung Lienz und erreichen gegen 17 Uhr erneut den Glockner, diesmal von der SĂŒdseite. Die Piloten der 5. Saalbach-Classic erleben damit in der Abendstimmung den Großglockner zum zweiten Mal innerhalb von acht Stunden – unvergessliche EindrĂŒcke sind garantiert.

Die Saalbach-Classic bietet 680 Rallye-Kilometer an drei Tagen, mehr als 35 SonderprĂŒfungen, dazu gute Steaks und feinen Wein – es gab im GĂ€stebuch Lob und Applaus. Walter Röhrl als Gastgeber und sein Team bemĂŒhen sich um eine perfekte Mischung fĂŒr das Autofahren im Paradies der Alpen – entspannte AtmosphĂ€re und kulinarische GenĂŒsse auf hohem Niveau. Teilnehmer aus ganz Europa bringen RaritĂ€ten von Bentley, Bugatti, Cisitalia, Riley, Invicta, Alvis, MG, Fiat, Veritas, Lancia Lambda, Ferrari, Porsche, Jaguar und mehr – die Startrampe in Saalbach steht Ende Juni bereit.

WeiterfĂŒhrender Link: saalbach-classic.at

Fotos:©Saalbach-Classic