Retro Classics Meets Barock – Erst Oldtimer-Wasserspiele dann Besucheransturm


Der barocke Schloßgarten im Residenzschloss Ludwigsburg ist bekannt fĂŒr seine Wasserspiele, die den Herrscher und sein Gefolge erfreuten. Am vergangenen Wochenenden war aber so viel Wasser im Einsatz, dass die JubilĂ€ums-Veranstaltung von „Retro Classics meets Barock“ in den ersten beiden Tagen damit zu kĂ€mpfen hatte.

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber den Oldtimer Concours Retro Classics Meets Barock

Juroren und Teilnehmern wurde vom Wetter einiges abgefordert. Doch echte Leidenschaft hĂ€lt durch. Der Sonntag brachte schließlich die Erlösung und die Traumoldtimer kamen alle zum glĂ€nzenden Final-Einsatz und erfreuten hunderte von Besuchern. Sieger bei der Wahl zum schönsten Oldtimer des Concours d’Elegance wurde bei der zehnten Veranstaltung „Retro Classics meets Barock“ ein einzigartiger Farman A6B Super Sport Torpedo von 1921, der fĂŒr die damalige Zeit mit außerordentlichen technischen Raffinessen ausgestattet war.
Um vor dem Dauerregen geschĂŒtzt zu sein, hatte man das wertvolle Unikat fĂŒr einige Zeit in die nahen GewĂ€chshĂ€user gebracht. Hier begutachtete die Jury den Wagen. Endlich war es soweit und das Publikum konnte den beeindruckenden Wagen bestaunen, der sich auf dem Weg zur PrĂ€sentation auf der Rampe seinen Weg durch das Meer von Menschen bahnen musste.
Ebenfalls in der Klasse der Veteranen bis 1929 wurde der seltene Roamer Six 23 HP 1916 ausgezeichnet5. Beeindruckend platzierte sich der Mercedes-Benz 12-55 Pullmann von 1926. Vom Schönheitswettbewerb Concorso d‘Eleganza Villa d’Este direkt nach Ludwigsburg kam der Rolls Royce Wraith WXA 106 von 1939, der mit der Sonntags-Sonne um die Wette blitzte. Im JubilĂ€umsjahr der Pagode schaffte es dieser schöne Mercedes-Benz 280 SL Baujahr 1970 auf den ersten Platz bei den Klassikern der Baujahre 1963 bis 1971. Bei den attraktive Kleinwagen sauste der Volkswagen SparkĂ€fer 1967 auf den ersten Platz. Gefolgt wurde er von einem Goggomobil /250 und von einem Mini Kombi Countryman 1968.
LegendĂ€re Klassiker wie der Aston Martin DB5, ganz im Zeichen von James Bond 007, waren auch zu sehen. Bei den Veteranen der Jahre 1930 – 1931 gewann ein Mercedes-Benz NĂŒrburg 500 Baujahr 1931, der eigens aus der Schweiz gebracht worden war.


Beim Festival of Classic Cars siegte bei den Wirtschaftswunder-Automobilen ein Auto Union DKW 1000 SP. FĂŒr sportliches Ambiente sorgte mit seinem Sound der Austin Healey 100/6 von 1958. 50 Jahre Porsche 911 wurde mit einem Sonderpreis bedacht. Der ging an einen Porsche 993 aus dem Jahr 1995. Als außergewöhnlichster Rennwagen bekam der Minerva AK S 1930 einen Siegerpokal.
Beim Picknick au Chateau prĂ€sentierten sich Teilnehmer im passenden Outfit zu ihrem Automobil. Den Siegerpreis nahm in diesem Jahr der Volvo 121 Amazon von 1965 und seine perfekt zeitgemĂ€ĂŸ gekleideten EigentĂŒmer mit nach Hause.
Im Rahmen der Veranstaltung wurde durch den RCC e.V. in diesem Jahr fĂŒr sein Lebenswerk Mathias Gerst vom TÜV SĂŒd geehrt (sehen Sie die Verleihung im separaten Film in der Ausgabe der nĂ€chsten Woche). Gerst hat in mĂŒhsamer Kleinarbeit seit Jahrzehnten das wohl grĂ¶ĂŸte Oldtimer-Datenwerk der Welt zusammengetragen.