Rettet Ford Oldtimer Purdy


Ein inzwischen recht selten gewordener Ford Transit Mk2 hat es Oldtimer-Enthusiasten in Großbritannien angetan.

Das Fahrzeug mit dem Namen Purdy ist eine Ikone des britischen Straßenverkehrs und eines der wenigen Exemplare das im Geld der Britischen Telecom noch existiert. Kinder der 1970er Jahre werden dieses Bild noch vor Augen haben. Beim berĂŒhmten FordFest, das in Santa Pod am Samstag 17. September stattfindet, soll das Fahrzeug jetzt vorgestellt werden.
Purdy gehört Penny Panagi aus St. Leonards-on-Sea in Sussex. Der Wagen ist dort in der ganzen Gegend berĂŒhmt, weil er der einzige Überlebende aus einer fern ersheinenden Zeit ist. Auch die Online Communtiy war der Meinung, dass man diese Ikone nicht einfach zum Verschrotter schicken darf. Damit Penny Purdy wieder auf die Beine helfen kann braucht sie Geld. Das sammelt sie jetzt per Crowd-Founding. Purdy hat inzwischen schon ihre eigene Facebook-Seite https://www.facebook.com/groups/1187229744650116/.
Phil Weeden vom FordFest: „Es versteht sich von selbst, dass wer so lange ĂŒberlebt hat ganz bestimmt eine zweite Chance braucht um weiter auf der Straße zu fahren. Die meisten Vans haben schwer gearbeitet und wurden deshalb nie Ă€lter als 30 Jahre. Bei den Transit Fans ist Purdy deshalb eine Legende. Was fĂŒr einen besseren Weg könnte es geben, als den Wagen bei der ‚100 Jahre Ford Arbeitsfahrzeug‘-Ausstellung zu prĂ€sentieren. Das ist eine gute Chance, das Fahrzeug zu erhalten.“
Rund 2000 Ford-Fahrzeuge werden zum FordFest erwartet.
www.fordfestshow.co.uk