Rolls-Royce in München: Beflügelt durch die Geschichte


Zwei besondere Anlässe führen im Münchner BMW Museum zu einer einzigartigen Ausstellung. Mit dem Titel „Strive for Perfection“ (Streben nach Perfektion) gibt die Präsentation der legendären Luxuskarossen ein Bild über die zehnjährige Renaissance von Rolls-Royce seit der Übernahme der Verantwortung durch die BMW Group.

Sehen Sie hier ein exklusives Video über die Rolls Royce Ausstellung im BMW Museum

Es wird aber auch der Firmengründer Sir Henry Royce geehrt, der vor 150 Jahren geboren wurde.
Die Exponate spannen den Bogen der Geschichte der Luxusmarke vom Beginn mit der Gründung durch Sir Henry Royce und Charles Rolls im Jahr 1904 bis in die Gegenwart. 15 originale Rolls-Royce von 1907 bis 2012 werden auf mehr als fünf Etagen eindrucksvoll ins Licht gesetzt. „Mit der herausragenden und historisch einmaligen Ausstellung feiern wir die zehnjährige Renaissance von Rolls-Royce Motor Cars unter der Führung der BMW Group“, erklärt Torsten Müller-Ötvös, CEO Rolls-Royce Motor Cars.
Eines der wichtigsten Ausstellungsstücke ist der legendäre Rolls-Royce 10EX, als eines der bedeutendsten Konzeptfahrzeuge der Automobilgeschichte. Entstanden ist der heutige Oldtimer 1926 mit dem Ziel, das Potenzial des „New Phantom“ zu demonstrieren. Sir Henry Rolls hatte den Wagen in seinem Streben nach automobiler Perfektion nicht nur maßgeblich entwickelt, sondern auch selbst gefahren.


Gleichsam als Sinnbild der Marke thront die Statue des ‚Spirit of Ecstasy‘ auf jedem historischen Fahrzeug. Sie ist die wohl berühmteste Kühlerfigur der Welt, weshalb ihr ein eigenes Kapitel der Ausstellung gewidmet ist, denn Kenner lesen aus Größe und Art der Figur viel über das Fahrzeug, das sie einst getragen hat. Als königliches Gefährt des Britischen Herrscherhauses wurde Rolls-Royce auch geadelt. Historische Aufnahmen von Mitgliedern der königlichen Familie belegen dies eindrucksvoll. Wie sehr Rolls-Royce auch auf andere Bereiche des schönen Lebens seinen Mythos von vollendetem Design und Luxus überträgt, zeigt sich in den ergänzenden Accessoires.
Der Weg zur Vollkommenheit ist begründet im Leitsatz des Firmengründers. Das Streben nach Perfektion zeigt sich bis heute in der handwerklichen Kunst der Automobilherstellung, die bis ins Detail nach den Wünschen der Kunden ausgerichtet ist.
Wurden in den frühen Jahren der Marke die Chassis bestückt mit exklusiven Karosserien berühmter Karossiers wie beispielsweise Hooper & co oder Parker Ward, spiegelt sich heute das personalisieren der Fahrzeuge weniger in der Außenform, sondern im Detail.
Die Rolls-Royce Motor Car Ausstellung ist bis März 2014 zu sehen.
Weitere Infos: www.bmw-welt.com (Ausstellungen/BMW Museum)