Ruhestand am Ort der Vorfahren


Nach 56 Jahren wurde Ende 2013 in Brasilien die Produktion des VW-Transporters eingestellt. VerschĂ€rfte Bestimmungen in puncto Sicherheit und Emissionen machen eine zukĂŒnftige Zulassung unmöglich.

Das Ende einer Ära: Allein in Brasilien liefen ĂŒber 1,12 Millionen „Kombi“ vom Band. Das allerletzte Exemplar des legendĂ€ren Bulli der Serie T2 kam heute in den Fundus des Nutzfahrzeug-Werks in Hannover. Der Wagen mit der Nummer 1200 stand nie zum Verkauf. Er wurde sorgsam verpackt und per Seefracht auf ihren letzten Weg gebracht. Der T2 mit der Nummer 1200 kehrte zu seinen Wurzeln und verbringt nun seinen wohlverdienten Ruhestand in der Ausstellung der Oldtimer-Werkstatt von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover.


Der Wagen stammt aus der „Last Edition“. Die Kleinserie bietet exklusive Ausstattungsdetails, wie eine spezielle zweifarbige Lackierung, ein luxuriöses Finish im Innenraum und Designelemente, die an die verschiedenen frĂŒheren Versionen erinnern, die seit 1957 gefertigt wurden. Limitiert wurde dieses Sondermodell auf 1200 Exemplare – nachdem die anfĂ€nglich geplanten 600 Modelle deutlich schneller als geplant vergriffen waren. Der Kombi „Last Edition“ wurde ausschließlich in Brasilien verkauft und kostete umgerechnet rund 27 600 Euro. Als Antrieb diente ein Ethanol-tauglicher 1,4-Liter-Motor mit 59 kW / 80 PS und Vier-Gang-Getriebe.