Schwere Oldies auf Tour


Die Deutschlandfahrt fĂŒr historische Nutzfahrzeuge startete in eine weitere Runde: Zum 15. Mal trafen sich rund 70 Spediteure und Transportunternehmen, um gemeinsam auf eine zehntĂ€gige Tour quer durch Deutschland zu gehen.

Mercedes-Benz ist dabei mit mehreren Lkw-Modellen vertreten, die alle mindestens 30 Jahre alt sind und teilweise sogar aus der Vorkriegszeit stammen. Bastian Bernard fĂŒhrte die historische Kolonne mit seinem Mercedes-Benz LP 333 aus dem Jahr 1960 an. Neben einem LAK 329 oder dem L 319 war auch die Daimler-Marke Setra mit einem Omnibus vom Typ S 9 von 1959 vertreten.
Gestartet ist die Deutschlandfahrt beim Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart. Dort konnten die Fahrzeuge vorab besichtigt werden, bevor es Richtung Norden ging.

 

0831 121711

Die Route fĂŒhrte rund 1200 Kilometer auf alten Verkehrsachsen in Richtung Norden. Am 9. September endete die Reise mit einer großen Abschlussveranstaltung in Hamburg. Teil der Kolonne sind neben Mercedes-Benz auch weitere Fahrzeuge der im Verband der Automobilindustrie (VDA) vertretenen Hersteller. AusgewĂ€hlte Teilnehmerfahrzeuge werden auch auf der IAA Nutzfahrzeuge vom 22. bis 29. September 2016 in Hannover zu sehen sein.

Der ETM-Verlag veranstaltet die Deutschlandfahrt zusammen mit der Spedition Fehrenkötter alle zwei Jahre. Ziel der Veranstaltung ist es, das Image der Nutzfahrzeugbranche zu verbessern und die gegenseitige RĂŒcksichtnahme von Pkws und Nutzfahrzeugen zu fördern. Außerdem soll den Besuchern entlang der Strecke ein StĂŒck Nutzfahrzeuggeschichte nahe gebracht werden.

 

Comments

No Comments